Praxis-Tipps

Die Spargel-Saison ist eröffnet!

Der Startschuss für die Spargel-Saison hat schon geknallt. Fast überall in Deutschland wird das weiße Gold verkauft.

Seit einigen Tagen ist die offizielle Saison für den deutschen Spargel gestartet. Laut Deutschem-Bauernverband läuft bei der Ernte alles Planmäßig, allerdings hat das kühle Wetter der letzten Tage den Nachschub in einigen Regionen etwas behindert. In Anbetracht der aktuelle Wetterprognose für die nächsten Tage bleibt die Lage höchstwahrscheinlich jedoch noch etwas angespannt. Bezüglich einer Schwemme von deutscher Ware kann aber bis jetzt noch keine Rede sein. Die großen Felder werden jetzt täglich mehrfach inspiziert und abgeerntet da wo möglich. Umso früher umso besser heißt das Motto.

Sage und schreibe knapp 30.000 Hektar Anbaufläche erzeugen ca. 200.000 Tonnen deutschen Spargel, voraussichtlich im Jahr 2021.
Die deutschen Kunden wollen heimische und regionale Ware. Davon zeugt auch der Wert von 80% Anteil am Gesamtumsatz. Die Corona-Pandemie erschwert jedoch das genügend Erntehelfer aus dem osteuropäischen Ausland die unterschiedlichen Anbaubetriebe erreichen. Hoffentlich können die Bauern Ihre Ernte einfahren.

Jetzt sind die regionalen Aussenverkäufe bereits gefragt und vielfach schon eröffnet.

Der Handel wirbt schon mit deutscher Ware aber auch noch mit Importen. Absolute Branchenkenner berichten darüber das genügend Ware verfügbar ist und das der Handel zur Zeit noch Spaß am Geschäft mit dem edlen Gemüse hat. Denn noch werden die Preise nicht veraktioniert.

In Vorbereitung der großen Spargel-Saison ist es höchste Zeit, sich mit der Warenkunde und den gesetzlichen Vorgaben nochmals auseinanderzusetzen.

Heute hier die Handelsklassen:

„Klasse extra“: Heißt beste Qualität. Die Stangen müssen sehr gerade sein, die Köpfe sehr fest.

„Klasse 1“: Heißt sehr gute Qualität. Die Stangen dürfen höchstens leicht gebogen sein, die Köpfe fest, es darf kaum Verholzungvorhanden sein.

„Klasse 2“: Heißt gute Qualität. Die Stangen mit eventuell leichter Krümmung, die Köpfe leicht geöffnet. Schon stärkere Spuren von Verholzungen, müssen aber abschälbar sein. Leichte grüne Verfärbung möglich.

Stich den Spargel nie nach Johanni !

Die alte Bauernregel gibt uns nun Zeit bis zum 24.Juni, denn der Johannistag markiert das offizielle Ende der Spargelsaison. Wir werden die jetzt gestartete Spargelsaison über die kommenden Höhepunkte begleiten. Setzt ihr in eurem Markt Verkaufsdamen und Schälautomaten ein? Bitte beteiligt euch auch an der kleinen Umfrage bei Facebook zu diesem Thema.

Was haltet ihr von der Spargel-Saison? Bitte schreibt uns indes auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

 

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Beitragsbild: Mit besten Dank an Georg

Serien Navigation<< Spargel-Saison ist eröffnet, Sonderstände noch zu….

Trend

Nach Oben