Werbung
Allgemein

Spar France – klein, aber fein

Spar France im Kampf gegen die großen Supermarktketten

Wir befinden uns im Jahre 2019 n. Chr. Ganz Frankreich ist von den riesigen Supermarktketten E.Leclerc, Auchan, Super U, Monoprix und Intermarché besetzt. Ganz Frankreich? Nein! Ein von unbeugsamen Franzosen bevölkertes Dorf baut auch noch auf den guten alten kleinen Supermarkt. Ein Spar France. Damit versuchen sie Leclerc & Co Widerstand zu leisten. Aber das Überleben ist nicht einfach.

Auch Spar France liegt auf unserer Urlaubstour

Wir haben diesen Sommer bereits genutzt, um euch einen klassischen Spar Markt vorzustellen. Aber damit nicht genug. Nachdem es uns auch nach Frankreich an den wunderschönen Atlantik gezogen hat, konnten wir einen weiteren Markt für euch testen. Den Spar France! Südlich von Bordeaux, unterhalb der Dune du Pyla, liegt Biscarosse Plage. Im Winter sicherlich ein recht verschlafenes Örtchen. Aber sobald die Ferienzeit beginnt, wird Biscarosse Plage von Touristen überrannt. Franzosen und auch viele Deutsche zieht es immer wieder an die Côte d’Argent. Und wenn man den feinen Sandstrand unter den Füßen spürt, weiß man genau, warum diese Region Silberküste genannt wird.

Lecker essen ist auch im Urlaub angesagt

Und alle diese Urlauber wollen natürlich auch feinstes französisches Essen genießen. Doch da bietet Biscarosse Plage nur begrenzte Möglichkeiten. Der in der Hauptsaison täglich stattfindende Markt bietet selbstverständlich leckere regionale Produkte. Aber als größter Einkaufsmarkt kommt dann schon unser Spar France. Strategisch ist er gut neben dem Campingplatz gelegen. Und auf den ist auch das Sortiment abgestimmt. Vom Baguette übers Klopapier bis hin zum Bodyboard für den wilden Atlantik bekommt man alles.

Ein wenig frisches Obst, Convenience Produkte, Getränke und Milch.

Sowie ein leckeres Eis zum Nachtisch, welches im Sommer nicht fehlen darf.

Bio- und Regionalprodukte, wie immer gerfragt

Und egal wie klein ein Supermarkt sein mag, Bio und Regionalität gehören ebenso ins Regal.

Leckerer französischer Käse und auch Fleisch kann man kaufen. So müssten doch die Wünsche aller Kunden abgedeckt sein. Dennoch ist der Supermarkt nicht stark frequentiert. Von den 5 Kassen sind meistens nur zwei auf. Ganz egal, zu welcher Uhrzeit man kommt. Zieht es die Kunden dann doch eher in den benachbarten Ort, in dem die Hypermarchés vertreten sind? Ist der Großeinkauf alle paar Tage beliebter als der schnelle Einlauf beim Spar France direkt um die Ecke?

Wie denkt ihr über dieses Thema? Und vielleicht habt ihr ja einen anderen Spar France entdeckt. Schreibt uns eure Meinung auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< E.Leclerc fasziniert Franzosen wie TouristenSuper U ist einfach super >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben