Branchen-News

Hygiene ist kein Luxus

Gesponserter Beitrag:

Die Probleme liegen auf der Hand

Rund 60.000 Menschen infizieren sich jährlich mit Viren und Bakterien, die sich nachhaltig auf die Gesundheit auswirken. Die Übertragungswege sind vielschichtig, wobei die Ansteckung von Person zu Person meist über den direkten Kontakt durch die Hände erfolgt. Schon ein freundlicher Handschlag kann schnell zur Infektion führen.

Die hohe Kundenfrequenz in Supermärkten führt dazu, dass gerade hier die Risiken besonders hoch sind. Schon bei der Übernahme des Einkaufswagens lauern die Gefahren.
Die Griffe berühren täglich sehr viele Menschen. Die üblichen Reinigungsintervalle sind hierfür nicht ausreichend, um Sicherheit zu bieten.

Gutes für Ihre Kunden

Lebensmittel für Menschen mit Unverträglichkeiten sind in den Regalen längst Standard.

Um das Infektionsrisiko zu minimieren, bieten wir kompetente Möglichkeiten. Wer seine Kunden regelmäßig und gesund wiedersehen will, bietet ihnen die Möglichkeit, vor, während und nach dem Einkauf die Hände oder den Einkaufswagengriff zu reinigen.

Jung und Alt im Focus

Anfällig für Infektionen sind längst nicht nur erkrankte oder ältere Menschen.
Gerade Kleinkinder sind den Risiken während des Einkaufs extrem ausgeliefert. Die Position des Kindersitzes klassischer Einkaufswagen animiert dazu, den Wagengriff permanent zu kontaktieren.

Durch den unvermeidbaren Hand-/Mund-Kontakt der Kunden von Morgen, ist die Gefahr besonders hoch. Gerade junge Eltern sind über diese Ansteckungsrisiken informiert und freuen sich deshalb über jede Möglichkeit, Schlimmes abzuwenden.

Einfache Funktion, einfache Platzierung

Die Hygiene-Station der Bovend GmbH wurde speziell für den Supermarkt entwickelt. Denn wo Stationen platziert sind, können Kunden ihre Hände oder die Griffe ihres Einkaufswagens reinigen.

Die Funktion ist einfach und erfolgt intuitiv. Die berührungslose Betätigung entspricht dem Prinzip bekannter elektronischer Waschtischarmaturen.

Die Hygiene-Station kann frei im Raum oder an Wänden aufgestellt werden. Da die Energieversorgung des gesamten Systems über Batterien erfolgt, sind Stromleitungen für den Anschluss überflüssig. Die Station bleibt somit auch mobil. Sie kann jederzeit z.B. zur Raumreinigung bewegt werden.

Um die Funktion der Hygiene-Station sicherzustellen, bedarf es jedoch eines minimalen Aufwands.
Elektrische Energie bezieht das System aus handelsüblichen Batterien, die dank sparsamer Pumpen bis zu 100.000 Kontakte ermöglichen.

Das Nachfüllen des Reinigungsmittels ist mit wenigen Handgriffen jederzeit möglich. Grundsätzlich sind alle Servicebereiche einfach zu erreichen. Alle Funktionsbestandteile sind absolut wartungsfrei und langlebig konstruiert.

Verschiedene Modelle für unterschiedliche Einsatzorte

Die kompakte Version hält ausschließlich einen Flüssigkeitsspender bereit. Die erweiterte Variante ist bereits mit Reinigungspapier für den Einkaufwagengriff bestückt. Der Einsatzort und die individuelle Zielsetzung entscheiden, welche Ausführung zum Einsatz kommt. Grundsätzlich sind die Hygiene-Stationen modular aufgebaut.

Ergänzt wird das Programm, durch spezielle Modelle, die allerdings an der Wand montiert werden. Auch ein Tischmodell ist im Angebot, das z.B. im Kassenbereich für Mitarbeiter gedacht ist, die mit Geldscheinen und Münzen in Berührung kommen.

Werbung an prominenter Stelle

Markbetreiber, die Hygiene-Stationen in ihren Häusern anbieten, möchten ihre Kunden auch auf diesen speziellen Service hinweisen. Dies geschieht in der Regel an Plätzen, die nicht zu übersehen sind.

Die Flächen an Front und Rückseite eignen sich somit hervorragend auch zur Platzierung von Werbebotschaften, durch clevere, wechselbaren Magnetfolien. Hinweise auf besondere Aktionen des Marktes können hier ihren Platz finden. Auch Lieferanten, die auf ihre speziellen Produkte aufmerksam machen, finden sich hier wieder.

Somit sind die Hygiene-Stationen von Bovend ein tolles Instrument zur Kundenbindung. Wie geht ihr mit diesem Thema in euren Filialen um?

Bitte kommentiert indes hier oder bei uns auf Facebook.

 

 

Bilder und Content, mit besten Dank von der Bovend GmbH

 

Serien Navigation<< Einkaufswagen parken mit NiveauCorona: Heute auch an Morgen denken >>

Trend

Nach Oben