Ampel Foodzies

Ampel-Foodzies testen Direktsäfte

Wie gut sind die Orangen-Direktsäfte?

von links: Direktsäfte von Rewe, Edeka, Aldi, Lidl, Innocent

Wir sind Weltmeister!!! Wir würden uns riesig freuen, wenn wir diese Überschrift nächstes Jahr nach der Fußball-WM schreiben können. Da unsere deutschen Fußballer momentan nicht hundertprozentig überzeugen, müssen wir andere herausragende Leistungen hervorheben: Beispielsweise den außerordentlich hohen Konsum an Fruchtsäften. Pro Kopf hat der Deutsche im Jahr 2020 7,5 Liter Orangensaft getrunken. Weltweite Spitze! Kein Wunder, dass die Händler momentan so viele unterschiedliche Säfte anbieten. Da blickt ja niemand mehr durch. Welche Marke soll man denn nun kaufen? Welcher O-Saft schmeckt am besten? Fragen über Fragen, die wie gemacht sind für die Ampel-Foodzies. Und natürlich haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, um euch diese Fragen zu beantworten. Die Direktsäfte von Rewe, Edeka, Aldi, Lidl und den Markenartikel von Innocent haben wir auf Herz und Nieren geprüft. Doch vorneweg noch ein kleiner wissenswerter Einschub.

Was sind eigentlich Direktsäfte?

Direktsäfte sind momentan voll im Trend. Im Gegensatz zu den Fruchtsäften aus Konzentrat werden die Direktsäfte ohne den Umweg über die Konzentration direkt gefiltert. Dadurch ist der Transport und die Lagerung zwar teurer, doch das Mehr an Natürlichkeit wird von den Kunden geschätzt. Sie greifen dann gerne tiefer in die Tasche. Nun wollen wir euch nicht länger auf die Folter spannen und kommen direkt zu den Testergebnissen.

Allgemeines

Bei Lidl mussten wir für die 1-Liter-Plastikflsche von Solevita 1,59 € auf den Tisch legen. Dafür gibt es einen Vitamin-C-Anteil von 25 mg auf 100 ml. Klingt gesund. Auch Discount-Konkurrent Aldi kann mit 20 mg Vitamin-C pro 100 ml punkten. Der 1 Liter Orangensaft Premium Direktsaft ist mit 1,39 € sogar noch billiger als bei dem Konkurrenten aus Neckarsulm. Den gleichen Preis verlangt Edeka für den 1-Liter-Karton. Angaben zum Vitamin-C-Gehalt gibt es leider nicht. Genauso bei Rewe. Für den 1- Liter-Orangendirektsaft von Rewe Bio zahlt man 1,99 €. Noch teurer ist der Direktsaft von Innocent. Für 900 ml aus der Plastikflasche muss man 2,79 € bezahlen. So viel zu den Produktinformationen. Nun aber genug mit dem Vorgeplänkel. Wir wissen doch, dass euch vor allem eins interessiert:

Der Geschmack

Der Orangensaft von Lidl konnte kaum überzeugen. Er schmeckt leicht säuerlich und wässrig. Von der Natürlichkeit eines Direktsaftes haben wir leider nichts geschmeckt. Positiv ist der hohe Vitamin-C-Anteil. Geschmacklich macht das den Saft nicht besser, die Gesundheit freut sich aber. Deshalb gibt es die Gelb-Rote-Ampel. Genauso enttäuschend wie der Direktsaft von Lidl war der Organgensaft von Edeka. Der Direktsaft hat nach einem Fruchtsaft aus Konzentrat geschmeckt und hatte gefühlt mehr Wasser als alles andere. So soll es nicht sein und deshalb gibt es hier die rote Ampel.

von links: Innocent, Edeka, Rewe, Aldi, Lidl

Ganz anders sieht es bei Rewe aus. Der Orangensaft hat wie frisch gepresst geschmeckt. Es hat alles perfekt gepasst. Der Saft war fruchtig mild, ein wahrer Genuss. Deshalb gibt es eindeutig die grüne Ampel. Nicht nur Rewe weiß zu überzeugen. Auch der Orangensaft von Aldi ein Spitze. Gute Intensität, extrem fruchtig – so muss ein Orangensaft schmecken. Die grüne Ampel ist mehr als verdient. Und wie schlägt sich der Markenartikel von Innocent? Hier waren wir zwiegespalten. Einerseits ist der Saft sehr fruchtig. Das Fruchtige hat jedoch künstlich geschmeckt und einen unangenehmen Nachgeschmack verursacht. Mehr als eine gelbe Ampel kann es hierfür nicht geben.

Preis-Mengen-Verhältnis

Das Gutes nicht immer teuer sein muss, beweist Aldi in diesem Test eindrucksvoll. Da Aldi, Lidl, Rewe und Edeka jeweils 1 Liter anbieten, ist der Vergleich schnell gezogen. Aldi und Edeka mit einem Preis von 1,39 € bekommen eine grüne Ampel. Lidl mit 1,59 € eine gelbe Ampel. Bei Rewe muss man mit 1,99 € zwar tiefer in die Tasche greifen, dafür bekommt man jedoch ein Bio-Produkt. Deshalb gibt es auch hier eine gelbe Ampel. Bei Innocent bekommt der Kunde nur 900 ml und muss dafür auch noch 2,79 € bezahlen. In dieser Kategorie gibt es dafür ohne Frage die rote Ampel.

Fazit:

Unsere Nummer 1 ist der Saft von Aldi. Das beste Produkt zum besten Preis. Ein verdienter Sieger. Knapp dahinter folgt Rewe. Durch den außerordentlichen Geschmack konnte sich der Supermarkt-Gigant von den weiteren Mitbewerbern absetzten. Beim Preis ist Aldi jedoch unschlagbar und deshalb gibt es die Silbermedaille. Der letzte Platz auf dem Podium ist hart umkämpft. Lidl und Edeka liegen zwar beim Preis-Mengen-Verhältnis vor Innocent, der Geschmack zieht die beiden jedoch so weit nach unten, dass sich Innocent gerade so den 3. Platz schnappt. Die Blechmedaille teilen sich dann Edeka und Lidl. Die Erkenntnis aus dem Test ist, dass Direktsäfte durchaus an frisch gepressten Orangensaft heranreichen können. So bleiben wir hoffentlich noch lange Weltmeister, zumindest was den Konsum von Säften angeht.

Was haltet ihr von Direktsäften? Was ist euer Favorit? Bitte schreibt uns eure Meinung auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

Bilder: Archiv Supermarkt Inside

 

Serien Navigation<< Aldi gegen Lidl: Kampf der GigantenAmpel-Foodzies testen fertige Nudelgerichte >>

Trend

Nach Oben