Werbung
Allgemein

Schulanfang in immer mehr Bundesländern…..

Allerdings kämpft die Schreibwarenbranche extrem um Ihre Umsätze. Denn sinkende Schülerzahlen sowie eine stark zunehmende papierlose Kommunikation machen der Branche extrem zu schaffen.

Des Weiteren haben sich fast alle LEH Marktteilnehmer in dieses Sortiment eingearbeitet und schöpfen mittlerweile einen ordentlichen Anteil von diesem Geschäft ab. Die hohe Kunden-Frequenz der Supermärkte sorgt für überproportionale Umsätze für die Hersteller in diesem Segment. Für die Lebensmittelhändler besteht die große Freude an den deutlich besseren Spannen und Erträgen aus diesen Food-fremden Produktgruppen.

Immer mehr Handelsketten buhlen um die junge Kundschaft und die zahlungswilligen Eltern, die nach vier unterschiedlichen Modellen den Bedarf der Kinder decken.

-Alles wird gleich zu Ferienbeginn gekauft.

-Der Kauf wird nach und nach in der Ferienzeit erledigt.

-Kauf der Schulsachen im letzten Augenblick.

-Alle Artikel werden nach der Liste besorgt, die in der Schule am ersten Schultag mitgegeben wird.

Andererseits laufen diese Phasen natürlich je nach den Ferienterminen pro Bundesland zeitversetzt ab, also gute Chancen für tolle Umsätze im LEH. Gerade die Kunden der beiden letzten Varianten, kaufen sehr spontan und zügig ein um die Aufgabe flott zulösen.

Tolle Aktion bei Rewe:  Kostenlose Schultüten für Erstklässler

Hier zum Beitrag:

Nicht nur im Vollsortiment wird um diesen Umsatz gekämpft.

Auch die großen Discounter sind schon vor Jahren sehr stark in dieses Geschäft eingestiegen. Gerade in diesen Tagen liegen von Aldi, Lidl und Co. die Schulanfangs-Werbezettel mit gigantischer Vielfalt im Angebot in den Briefkästen. Wenn man sich diese Angebote anschaut, hat man das Gefühl, dass jeder dieser Märkte ein Fachhandels-Betrieb ist. Ob sich die daran geknüpften Erwartungshaltungen erfüllen, bleibt abzuwarten.
Aber eines steht fest, die Preise sind sehr aggressiv.

Die Saisonfläche steht im Zeichen des Schulanfangs.

Die Händler im LEH können diese Chance nutzen, um o.g. Effekte zu erreichen.

Demnach lauten für uns die 3 TOP‘s zum erfolgreichen Schulanfangs-Geschäft:

  1. Papier und Schreibwaren: Sonderplatzierungen in Displays der Top-Hersteller sicherstellen und frühzeitig platzieren.
  2. Klein Spielwaren: Für die ABC-Schützlinge und deren Geschwister, die jedoch alle zum Schulstart zu beschenken sind. Geschwistertüten nicht vergessen.
  3. Süßwaren: Alles was in die Schultüte passt, sollte zweit-platziert sein.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem ablaufenden bzw. bereits beendeten Schulanfangs-Geschäft? Bitte kommentiert hier.

Fotos:  SMI/ Fotolia© drubig-photo

Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung
Werbung
Nach Oben