Werbung
REWE-News

Nachtschicht bei Rewe in der Provinz

Die Rewe hat seit Jahren in ganz Deutschland an vielen Standorten Öffnungszeiten bis 24.00 Uhr, auch in der Provinz.

Dass dieser erweiterte Service auch zur sehr guten Umsatzentwicklung der letzten Jahre, bei Rewe in Deutschland beigetragen hat, steht außer Zweifel. Allerdings beschäftigt uns schon länger die Frage, was ist ist den Abendstunden in den Märkten eigentlich los und wer sind die Kunden?

Als wir zur Einführung dieser veränderten Öffnungszeiten in den deutschen Großstädten unterwegs waren, war die Resonanz hervorragend. Sehr viele Händler passten sich den Öffnungszeiten der Rewe zügig an. Jedoch sieht der ganze Sachverhalt heute ganz anders aus. Rewe ist deutschlandweit der einzige LEH-Händler der diese veränderten Servicezeiten flächig bis heute durchgehalten hat.

Fast alle Wettbewerber haben die 24.00 Uhr gecancelt.

Der Großteil der Wettbewerber aus dem Vollsortiment schließen ihre Märkte wieder in der Regel um 22.00 Uhr und die Kollegen aus dem Discount zwischen 20.00-22.00 Uhr. Jedoch haben die Macher von Lidl ebenfalls die Öffnungszeiten in den letzten Monaten deutlich weiterentwickelt.

Allerdings provozieren sehr viele Rewe-Regie-Märkte mit den veränderten Öffnungszeiten an einigen Standorten auch Großflächen wie Globus, Real und Kaufland. Gerade die großen Flächen der SBW’s sind die idealen Einkaufsstätten für den Späteinkauf mit den vielfältigsten Möglichkeiten wie Gastronomie, Tanken, Shops, etc. Mit diesen Leistungen könnte man die Kunden auch am späten Abend glücklich machen.

Offensichtlich sind die Kostenstrukturen sowie die Mitbestimmung in den großen Betriebe ein starkes Hemmnis, demzufolge gibt es nur sehr wenige Großflächen in Deutschland mit Öffnungszeiten bis 24.00 Uhr.

Diese Chance nutz die Rewe für sich und sticht in den Einzugsgebieten der SBW‘s gerne zu.

23.45 Uhr bei Rewe in Bad Wimpfen

Dass Rewe in den Ballungsgebieten und Großstädten am späten Abend gute Umsätze machen kann ist uns ja allen klar. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden in einer kleinen Stadt (Bad Wimpfen) mit 7000 Einwohnern den späten Service zu checken. Immerhin liegt in Bad Wimpfen ein ca. 2000 qm große Rewe-Markt inmitten des Heimatmarktes der Schwarz Gruppe. Dementsprechend liegen unzählige Lidl und Kaufland-Märkte im Landkreis, mit “normalen” Öffnungszeiten.

“Night Store Check in der Provinz”

Der Parkplatz war kurz vor Mitternacht gut gefüllt. An der Kassenzone waren 3 von 4 Kassen geöffnet, eigentlich hätte die vierte geöffnet werden müssen. Es war ein reger Betrieb, diesen haben wir hier absolut zu dieser Zeit nicht erwartet.

„Gute Leistung, freundliche Nachtschichtler“

Die gesamte Handelsleistung war für die späte Uhrzeit absolut in Ordnung. Die Frische-Bereiche und die Obst- und Gemüseabteilung waren noch verfügbar, logischerweise waren die Bedienungstheken geschlossen. Jedoch reichte das SB-Sortiment noch vollkommen aus. Die Stimmung beim Personal war den Umständen entsprechend gut, keiner der Kunden sollte mit einen schlechten Gefühl den Markt verlassen. Dementsprechend konnten wir im großen und ganzen eine recht normale Kundenstruktur zu dieser Uhrzeit hier in Bad Wimpfen erkennen.

Fazit:

Die Rewe hat den späten Betrieb im Griff, die Kunden nutzen und akzeptieren selbst in der Provinz diesen besonderen Service. Wir gehen davon aus, dass auch die Wirtschaftlichkeit in der Gesamtbetrachtung stimmt. Also, weiter so……

Wer von euch hat schon Erfahrungen in einem Spät-Markt? Bitte kommentiert hier oder bei uns auf Facebook.

 

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Werbung
Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben