Tech-Firmen für den LEH

Wanzl: Mehr Umsatz durch mehr Service auf kleinstem Raum

Wanzl und KNAPP präsentieren 24/7-Ausgabeautomat für Drogeriemärkte – mehr Umsatz durch mehr Service auf kleinstem Raum

(Copyright: Wanzl GmbH & Co. KGaA)

Der stationäre Drogerie-Handel steht vor großen Herausforderungen. Wie steigert man die Flächeneffizienz, gerade in der Innenstadt werden Mieten immer teurer? Wie stellt man selbst auf kleiner Fläche seine Kunden mit einem umfassenden, hochwertigen Filial-Sortiment zufrieden? Und wie generiert man ein Umsatzplus? Retail-Experte Wanzl und KNAPP, führender Experte für automatisierte Lösungen in der Logistik und Produktion, haben die Antwort auf diese Fragen: den 24/7-Ausgabeautomat.

„Eine Komprimierung der Verkaufsfläche über einen vollautomatisierten Ausgabeautomat als Ergänzung zu einer Filiale ist prädestiniert für Drogeriemärkte an teuren Innenstadtlagen. In unserem Konzept unterstützt der Automat einerseits den laufenden Betrieb während der normalen Öffnungszeiten, da eine Ausgabeeinheit in die Filiale integriert ist. Zugleich gibt er Kunden die Möglichkeit, rund um die Uhr einzukaufen, indem weitere Ausgabeeinheiten 24/7 über einen separaten Eingang in einem am Markt angegliederten Bereich zu erreichen sind“, erklärt Bernd Renzhofer, Geschäftsführer Vertrieb der Wanzl GmbH & Co. KGaA. Zudem können hochwertige Produkte wie teure Parfüms zur Diebstahlprävention ausschließlich über den Automaten angeboten werden. Produkte mit „Notfall-Charakter“ – beispielsweise Babynahrung oder Windeln als Rettung für Jungeltern, OTC-Arzneimittel für die erste Linderung oder Geschenkartikel für spontane Überraschungen – eignen sich ideal für die 24/7-Verfügbarkeit. KNAPP hat dafür mit dem 24/7-Ausgabeautomat ein echtes Flexibilitätswunder entwickelt, das in nahezu jede Filiale passt und das nicht nur bei einem Neubau, sondern auch nachträglich. Christian Bauer, Geschäftsführer bei KNAPP Smart Solutions GmBH erläutert: „Der Ausgabeautomat ist sowohl in der Länge als auch in der Höhe skalierbar. Bei Bedarf kann er über Fördertechnik auch mit angrenzenden Räumlichkeiten verbunden werden. Je nach Größe der Verpackungseinheiten können bis zu 80.000 Artikel kommissioniert, gelagert und vollautomatisch ausgegeben werden.“

Schnelle und einfache Bedienung für alle Beteiligten

(Copyright: Wanzl GmbH & Co. KGaA) Ein vollautomatisierter Ausgabeautomat mit Ausgabeeinheit zur Filiale ist die ideale Ergänzung für Drogeriemärkte mit wenig Platz. Durch die Komprimierung der Verkaufsfläche per Automat kann das Sortimentsangebot erweitert werden.

Alles, was es zur Befüllung der Automaten braucht, sind ein Mitarbeiter, der Automat und natürlich die Artikel. Diese werden zunächst gescannt – entweder manuell oder automatisch mit einem integrierten Scanner. Dabei werden alle wichtigen Produkteigenschaften registriert, über die middleware gepflegt und automatisch im Warenwirtschaftssystem des Marktes hinterlegt. Dadurch ist eine permanente, automatische Inventur möglich. Gehen die Bestände zur Neige, wird der Marktleiter informiert. Nach dem Scannen gelangen die Artikel via Förderband ins Innere des Automaten. Dort pickt ein Kommissionierroboter per Greifarm die Waren und lagert sie selbstständig nach dem Prinzip der chaotischen Lagerhaltung in ein freies Fach ein.

Kunden wählen schließlich über einen übersichtlichen 27-Zoll-Touch-Bildschirm die gewünschten Produkte am Kassen- und Bestellterminal aus. Die Suche erleichtern voreingestellte Kategorien, Ordnungskriterien wie Preis, Name oder Beliebtheit sowie Filter. Nach Abschluss der Auswahl kann der Kunde per Kredit- /EC-Karte oder NFC (Near-Field-Communication) bezahlen. Anschließend werden die bestellten Waren in Sekundenschnelle vom Automaten kommissioniert und per Förderband zur Warenausgabe im Verkaufsraum gebracht. Dieser Prozess kann live über ein Sichtfenster verfolgt werden.

„Wir sind uns sicher, dass unser Ausgabeautomat 24/7 eine Win-win-Situation für alle ist. Der Kunde profitiert von der durchgehenden Warenverfügbarkeit, der stationäre Drogeriehandel von der zusätzlichen Absatzmöglichkeit mit wenig Flächenbedarf und als Erweiterung der klassischen Ladenöffnungszeiten“, so Bernd Renzhofer und Christian Bauer unisono.

Für eine optimale Customer Experience immer nah am Kunden

(Copyright: Wanzl GmbH & Co. KGaA) Über einen separaten Eingang haben Kunden rund um die Uhr Zugang zu einem am Markt angegliederten Bereich. Dort können sie per Ausgabeautomat einkaufen.

Ab dem ersten Schritt begleitet Wanzl interessierte Drogeriemarkt-Kunden vollumfänglich bei der Umsetzung des 24/7-Formats mit Ausgabeautomat. Erfahrene Projektmanager beraten eingehend auf Basis einer Ist-Analyse und sorgen für die schnellstmögliche Realisierung des zukunftsweisenden Ladenbauprojekts. Kreative Innenarchitekten planen und designen die Filiale unter Berücksichtigung individueller Kundenwünsche. Eine hochmoderne Fertigung und Logistik garantieren die Lieferung der gewünschten Ladenausstattung in bewährter Wanzl-Qualität. Die Montage und Inbetriebnahme übernehmen schließlich eigene Technik-Teams oder sorgfältig ausgewählte, von Wanzl lizenzierte Partner. Der After-Sales-Service beinhaltet die Auswahl zwischen verschiedenen Dienstleistungspaketen sowie diversen Customized Services wie Service-Level-Agreements, Leasing- und Wartungsverträgen. Eine zentrale Service-Hotline mit angegliedertem Service Desk sowie 1st & 2nd Level Support stehen bei Fragen ebenso zur Verfügung wie ein Remote-Service über Fernzugriff.

Was haltet ihr von dieser Entwicklung? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Bilder: (Copyright: Wanzl GmbH & Co. KGaA)

Content Pressemitteilung von der Wanzl GmbH & Co. KGaA

Serien Navigation<< Im virtuellen Supermarkt kann der Nutzer nicht nur „einkaufen“

Trend

Nach Oben