Allgemein

PICNIC macht weiter Tempo in der Expansion!

Dieser Beitrag ist Teil 18 von 20 in der Serie Picnic

Zusammenarbeit bereits mit vier EDEKA- Regionen in Deutschland – PICNIC macht großes Tempo.

Foto: Picnic

Der Lieferdienst Partner PICNIC von EDEKA ist nun schon in vier von den sieben EDEKA- Regionen unterwegs. War noch vor wenigen Jahren der Online-Handel mit frischen Lebensmitteln eher ein Nischenmarkt, so erlebte er in den vergangenen Jahren einen spürbaren Aufschwung. Die Corona-Pandemie hatte diese Entwicklung maßgeblich mit beeinflusst. Auch die Lieferdienste im EDEKA-Verbund haben von dieser Entwicklung profitiert und verzeichneten zum Teil zweistellige Wachstumsraten. Zu den großen Gewinnern zählt auch das Unternehmen PICNIC. Picnic wurde 2015 in den Niederlanden von den vier Unternehmern Joris Beckers, Frederik Nieuwenhuys, Michiel Muller und Bas Verheijen gegründet, später kam auch Gerard Scheij an Bord.

Foto: Supermarkt-Inside

Frederic Knaudt ist Teil des Gründerteams von Picnic Deutschland. In 2018 startete Picnic in Deutschland in Neuss, Nordrhein-Westfalen. Auch wenn der Online-Handel in Deutschland nach Angaben des Branchenverbandes BEVH im vergangenem Jahr 2022 nach Jahren erstmals etwas geschrumpft ist, bleibt der Einkauf von Lebensmitteln über das Internet für viele Menschen weiterhin wichtig. Der Wert des Unternehmens wird auf über eine Milliarde geschätzt.

PICNIC jetzt auch im Südwesten der Republik.

Foto: Supermarkt-Inside

Nach der Region Rhein- Ruhr ist PICNIC nun auch in Hessen, Baden- Würtemberg und in Rheinland- Pfalz tätig. Für den Lieferdienst mit EDEKA– Beteilung konnte  Mitte August das neue Lager in Viernheim mit 25.000 Quadratmetern Fläche in Betrieb genommen werden. Hier sollen demnächst ca. vier Millionen Haushalte erreicht werden. Von dort aus werden die Kunden und Kundinnen mit kleinen Elektrofahrzeugen, die weder Lärm noch CO2-Emissionen verursachen. Zukünftig ist geplant, 1.300 neue E-Fahrzeuge zu den bestehenden 1.400 angeschafft werden.

Foto: EDEKA Minden-Hannover Stiftung & Co. KG

Dazu sollen auch noch bis zu 3.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Die Gebäude in Viernheim dienen als klassisches Verteilzentrum. Von dort aus werden die Bestellungen der Kunden und Kundinnen verpackt und zu sogenannten City-Hubs transportiert. Städte wie zum Beispiel Wiesbaden, Mainz oder auch Darmstadt sind in der Lieferkette schon dabei. Hier sollen demnächst von Viernheim aus weitere zehn Städte folgen. PICNIC hat große Umsatzziele und hofft, in 2023 in Deutschland ca. 400 Millionen Euro zu erreichen.

Hart umkämpfter Markt.

Foto: Supermarkt-Inside

Das Ex-Zentrallager der Kaufhof AG liegt strategisch günstig im Gewerbegebiet „Das Lohfeld“, weil es über die Autobahnkreuze Weinheimer und Viernheimer Kreuz schnelle Anbindungen an Frankfurt am Main, Mannheim und Stuttgart hat. Aber es wird sicher ein harter Wettbewerb kommen. Denn besonders in Hessen bzw. auf Frankfurts Straßen tummeln sich einige große Mitbewerber. Hier gibt es den Getränkehändler Flaschenpost der mit Alnatura zusammen arbeite oder auch die Rewe mit seinem Partner Flink. Auch Knuspr von der  tschechischen Rohlik-Gruppe liefert in den Städten wie Frankfurt, Wiesbaden, Mainz, Darmstadt und alle dazwischenliegenden Orte. Wie Picnic setzt Knuspr auf ein großes Lagerzentrum pro Standort und Lebensmittel von regionalen Anbietern, etwa Metzgereien und Bäckereien. 

Zukünftig sollen bei PICNIC noch weitere Logistikstandorte hinzu kommen. Aktuell kommt die meiste Ware von der EDEKA- Südwest. Fakt ist, dass die Erfolgsgeschichte bei PICNIC weiter geht und das gesamte Potenzial für den Onlinehandel noch nicht ausgeschöpft ist, was auch den Zahlen des Handelsverbandes HDE laut dem Online-Monitor 2023 erkennbar ist.  Hier lag der Onlineanteil am Einzelhandel im Non-Food-Bereich bei 18,6 Prozent, bei Lebensmitteln inklusive Getränke und Tabakwaren hingegen nur bei 2,9 Prozent. Also noch viel „Luft“ nach oben….

Was haltet ihr von diesem spannenden Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside und wie gekennzeichnet.

Serien Navigation<< PICNIC greift jetzt mit Private- Label- Angeboten an!PICNIC greift jetzt auch die Drogerie- Märkte an. >>

Trend

Nach Oben