Werbung
Allgemein

Ital Food mischt Heilbronn auf

Internationale Handelskonzepte gewinnen immer mehr Akzeptanz.

Unmittelbar zwischen der “Homebase” von Lidl und Kaufland liegt ein kompetenter Foodplayer

Wir haben in unserem Blog schon über viele “Multikulti-Handelskonzepte” berichtet.

In den letzten Tagen waren wir mal wieder in Heilbronn unterwegs und haben uns dort den neu umgebauten Ital Food Supermarkt angeschaut. Mitten im Gewerbegebiet von Heilbronn in der Salzstraße,  zwischen TÜV und DEKRA, liegt die alte Baracke, wo der moderne italienische Handelsbetrieb seit Jahren etabliert ist.

Ital Food Heilbronn

Gegründet 1988 von Massimiliano, befindet sich heute die Firma Ital Food allerdings ganz im Besitz der Familie Montella. Die Liebe zur Heimat und zur traditionellen italienischen Küche ist die grundlegende Motivation der Firmenleitung, ausschließlich Qualitätsprodukte anzubieten. Schon 1988 begann die Familie aus Neapel das Großverbraucher-Geschäft in der Heilbronner Region. Die ersten Produkte waren Pizza Mehl und Pelati (Schältomaten in der Dose). Der Großhandel „Palmizi“ weitete sich kontinuierlich aus, es kamen immer mehr Produkte hinzu. Vor genau 20 Jahren konnten die Brüder den mittlerweile sehr beliebten italienischen Supermarkt Ital Food eröffnen. Dem zu Folge wurde nun das 20-jährige Bestehen im LEH gefeiert und es wurde weiter investiert.

“Reorga” bei Ital Food Heilbronn

Die Macher von Ital Food haben allerdings in den letzten Monaten, nach knapp 20 Jahren erfolgreichem Handelsgeschäft, frisch reorganisiert. Das neue Konzept der Familie Montella zielt auf noch mehr Frische und jetzt auch Gastronomie. Die ehemalige Baracke ist jetzt sehr ordentlich modernisiert. Die Farbgestaltung der Fassade ist in Anthrazit ausgeführt und eine zeitgemäße Eingangsanlage empfängt die Kundschaft. Jedoch haben die Kaufleute an der Hauptfassade auf ein Werbelogo grundsätzlich verzichtet.

Es duftet im Markt nach italienischer Mortadella und frischem Brot

Die kleine Obst- und Gemüse Abteilung direkt hinter dem Eingang hat keine so große Bedeutung. Allerdings liegt in der hinteren Markthälfte die berühmte Bedienungstheke. Wer hier einkauft braucht Geduld. Denn das Wort “Vorgeschnitten” kennen die Kaufleute (Gott sei Dank) nicht. So wird jede Scheibe Parmaschinken, Mortadella und co. einzeln auf das Wachspapier mit Zwischenfolie gelegt, ein endloser Prozess. Dennoch ist das Arbeitsergebnis ein absoluter Genuss und dem zu Folge warten die Kunden entspannt. Die Sortimentsvielfalt an der Theke lässt keine Wünsche offen und die Preisleistung wird weit über die Grenzen von Heilbronn hinaus geschätzt.

Jetzt wird auch mittags gekocht

Die extrem positive Resonanz auf die Frischeleistung bei Ital Food hat die Familie offensichtlich dazu motiviert, nun aus den exklusiven Sortimenten auch gleich etwas zu kochen. Der angebotene Mittagstisch mit den unterschiedlichen frisch vorbereiteten Gerichten läuft sichtbar sensationell. An unserem Besuchstag konnten wir die letzten zwei freien Plätze ergattern und waren sehr glücklich darüber, denn das Menü für 8,90 € war echt klasse.

Fazit:

Der neu umgebaute Ital Food ist eine absolute Bereicherung der Handelslandschaft in Heilbronn und ein Beweis dafür, dass Bedienungstheken in Top-Qualität, den Unterschied machen können.

Wer von euch kennt den Ital Food oder ähnliche internationale Handelskonzepte? Bitte kommentiert hier oder bei uns auf Facebook.

 

Bilder: Archiv Supermarkt-Inside

Bild 2 : Homepage Ital Food vom 4.2.2019

 

 

 

 

 

 

Serien Navigation<< Händler werden gemolkenJumbo ist echt gut… >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben