Netto mit dem schwarzen Hund

Netto Nord gewinnt Marktanteile

Netto Nord mit zweistelligen Zuwächsen

Der Corona-Boom verschafft Netto Nord nach Jahren der Stagnation einen gewaltigen Umsatzschub. Der Discounter, der momentan 342 Märkte in Deutschland am Netz hat, konnte einen Zuwachs von 10 Prozent auf 1,25 Milliarden Euro verbuchen. Damit konnten das Unternehmen stärker wachsen als der Gesamtmarkt. Der zur dänischen Salling-Gruppe gehörende Discounter hat in den letzten Jahren viel investiert. Bereits die Hälfte aller Märkte ist modernisiert. Mit dem Konzept versucht Netto Nord auf den städtischen Trend des “One-Stop-Shoppings” aufzuspringen. Es gibt jetzt mehr von den von städtischen Kunden so geliebten Bio-Produkte. Außerdem gibt es  auch eine allgemein größere Auswahl von 2 200 Artikeln.  Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Convenience und to go-Sortiment, damit vor allem jüngere Leute angesprochen werden können. Zudem hat man Backstationen in den Märkten integriert. Das alles war natürlich nicht ganz billig. Deshalb tun die guten Zahlen gleich doppelt gut.

Nur Norma, Edeka und Rewe konnten auch Marktanteile gewinnen

Während sogar der wachstumsstärkste Discounter Lidl im Osten leicht Marktanteil verloren hat, kann Netto Nord Marktanteile gewinnen. Das ist umso erfreulicher, wenn man weiß, dass das sonst nur Edeka, Rewe und Norma in diesem Gebiet geschafft haben. Grund für den Erfolg ist vor allem das neue Konzept. Märkte mit dem neuen Konzept weisen seit Beginn zweistellige Wachstumsraten auf. Hauptsächlich junge und urbane Menschen sind neu gewonnen worden. Es werden nicht nur neue Kunden gewonnen, die Kunden geben auch mehr aus. Nach unseren Informationen ist der Durchschnittsbon gestiegen.

Ambitionierte Expansionsziele bei Netto Nord

Wer die Aktivitäten der Salling-Gruppe in letzter Zeit beobachtet hat, der weiß, dass sie gerade das Tempo erhöhen. So kam es im letzten Jahr zu einem spektakulären Deal der Dänen in Polen. Sie haben mehrerer Tesco-Märkte übernommen. Auch in Deutschland ist man auf der Suche nach attraktiven Standorten. Der Schwerpunkt liegt hier eindeutig auf den größeren Städten. Hier verspricht sich das Unternehmen den schnellstmöglichen Erfolg mit dem neuen Konzept. Die Zahlen aus diesem Jahr geben definitiv Schwung für die weiteren Pläne.

Glaubt ihr, dass Netto Nord die guten Zahlen in diesem Jahr bestätigen kann? Bitte schreibt uns eure Meinung auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

Bilder: Archiv Supermarkt Inside

Serien Navigation<< Netto macht sich hübsch für WeihnachtenNetto: Neuer Wind im Bereich Expansion >>

Trend

To Top