Warenkunde

Mit Exoten den Krebs bekämpfen: “Frucht des Lebens”

“Guyabano”  Eine Exotische Frucht aus Asien soll auch Krebs heilen.

Die Guyabano ist wohl die größte Stachelannone und gehört damit zu einer Vielzahl von Annonen-Früchten die ihren Ursprung in Lateinamerika haben.

Die Größe ähnelt schon fast einem Fussball und die Farbe ist sattgrün. Das gesamte Äußere ist ziemlich beeindruckend.

Die Stacheln, die bei den Annonen als Höcker bezeichnet werden, sind wenn man sie anfasst, schon ein Erlebnis. Das weiße, cremefarbene weiche Fruchtfleisch umschließt viele kleine Kammern mit dunklen harten Kernen.

Das Fruchtfleisch wird in den Heimatländern zur Herstellung von Konfitüren, Fruchtsäften oder auch zur Eiscreme-Herstellung verwendet. Die dunklen Kerne sind ungenießbar.

Exoten können echte Spannen-Könige sein.

Mit Exoten kann man zur richtigen Jahreszeit in der passenden Saison super Geschäfte machen. Da die Preissensibilität bei vielen der Früchte nicht so ausgeprägt ist. Aber man muss diese Produkte auch verkaufen und das geht nicht von ganz alleine, hier sollte man eng am Ball bleiben sonst drohen Verluste.

 

Unser Test:

” Ein gut sortierter Obst-Gemüsehändler aus Heilbronn hat uns eine Guyabano vor Weihnachten verkauft. Diese Früchte wurden als Flugware angeliefert und wir konnten die Letzte ergattern für 39€. Wir haben die Frucht am Abend zerlegt, ehrfürchtig schnitten wir unsere Luxusfrucht auseinander. Die Schnittführung wie bei einer Melone hat gut geklappt, da es keinen Hauptkern in der Mitte gibt. Anschließend haben wir das Fruchtfleisch von der Schale und 100ten kleinen Kernen getrennt. Der Geschmack unserer Testfrucht war leicht fad und süßlich aber recht trocken, also geschmacklich kein Reißer aber wir haben uns nachher viel “gesünder” gefühlt.

Die Heimat dieses Super-Exoten ist Südamerika.

Peru und Ecuador sind die Ursprungsgebiete der Guyabano. Aber mittlerweile gibt es große Anbaugebiete in Indien, Thailand, Vietnam und in Südamerika. Auf den Kanarischen Inseln werden bereits die ersten Anbauversuche der Stachelannone für den europäischen Markt  getestet.

“Dr.Guyabano”, welche Wirkung soll diese Frucht haben?

Auf den Philippinen wird behauptet, dass die Frucht 10000 x wirkungsvoller ist als eine klassische Chemotherapie!

Mehr als 2o Studien seit 1976 sollen bewiesen haben, dass die Guyabano den Krebs effektiv attackiert und das wohl ohne Übelkeit, Gewichts- und Haarverlust. Hier soll seit 1976 eine Studie des “National Cancer Institute USA” vorliegen, die diese Thesen stützen.

 

Liebe Händler und Kaufleute: Würdet ihr eine so wertvolle aber bestimmt nicht ganz billige Frucht in eurem Geschäft handeln? Hat schon jemand von euch eine Guyabano gehandelt oder verkostet? Bitte kommentiert eure Erfahrungen.

Foto: SMI

 

 

 

Werbung

Trend

Nach Oben