Digitalisierung

Im virtuellen Supermarkt kann der Nutzer nicht nur „einkaufen“

Virtual Reality wie in Games –  Forschung am virtuellen POS

Bonsai-Koop_virtueller_Supermarkt_Wein©VR Insigh ts

– Bonsai Research kooperiert jetzt mit VR INSIGHT – für Forschung in virtuellen Räumen in einer Qualität, wie der Nutzer sie aus den neuesten Games kennt. 

– Im virtuellen Supermarkt oder der virtuellen Tankstelle kann der Nutzer nicht nur „einkaufen“, sondern wirklich interagieren – auch mit den Verkäufern. 

– 90 Prozent der Teilnehmer sagen, dass sie in die virtuelle Realität des Shops eingetaucht und im ,Einkaufsmodus` gewesen seien. 

Bonsai Research und VR INSIGHT kooperieren jetzt, um die Forschung am virtuellen POS auf ein neues Level zu heben. Virtuelle Regal- und Store-Tests sind an sich kein Novum. Neu ist die Qualität der virtuellen Umgebung, in der sich die Teilnehmer sich mithilfe ihrer VR-Brillen bewegen, und mit Produkten, Werbung oder auch mit Verkaufspersonal interagieren. Fotos in ihrer Zweidimensionalität können diese Qualität gar nicht widerspiegeln.

Game-Producer gestalten virtuelle Store

„Ich habe noch nie einen virtuellen Store gesehen, der so realitätsnah ist, wie die Märkte, die VR INSIGHT gestaltet,“ sagt Stefan Feldmeier, Mitglied der Geschäftsleitung von Bonsai: „Hier zeigen die Flüssigkeiten sogar realistische Lichtbrechung und Reflektionen bei den Getränkeflaschen, zu denen die Menschen greifen. VR INSIGHT zeigt, was möglich ist, wenn erfahrene und erfolgreiche Game-Producer virtuelle Store-Umgebungen gestalten“. Genau das ist die Idee hinter VR INSIGHT, ursprünglich ein Projekt der brand on fire-Beratungsgesellschaft und einem Spieleentwicklerstudio aus Hamburg.

„In unseren Stores tauchen die Menschen wie in Games in die virtuelle Realität ein“, betont Dr. Alexander Kutter, Geschäftsführer von VR INSIGHT: „Sie fühlen sich nicht wie in einer ,Laborsituation´, sondern switchen unmittelbar in den ,Einkaufsmodus´, sobald sie die VR-Brille tragen.“ Diesen Eindruck bestätigen 90 Prozent der Shopper, die im virtuellen Markt einkaufen. Da die Tests im Studio stattfinden, und die Teilnehmer von einer erfahrenen Moderatorin / einem Moderator begleitet werden, die gegebenenfalls den Verkäufern ihre Stimme leihen, können in den virtuellen Geschäften „echte“ Verkaufsgespräche stattfinden – und nicht nur Simulationen mit einem Chatbot.

Bonsai Koop_virtueller_Supermarkt_Tankstelle©VR Insigh ts

Einen VR-Supermarkt und eine VR-Tankstelle gibt es schon…

Einen VR-Supermarkt und eine VR-Tankstelle, die jeweils an den Bedürfnissen der Kunden aus der FMCG-Branche ausgerichtet werden können, gibt es bereits. Weitere individuelle und branchenspezifische Einkaufsräume sollen folgen. „Durch die Kooperation mit den POS-Profis von Bonsai Research wollen wir unser Spektrum virtueller Handelsumgebungen noch erweitern,“ betont Kristian Horns.

„Kooperationen mit den führenden Anbietern auf dem jeweiligen Gebiet, wie jetzt mit VR Insight sind Teil der Bonsai-Strategie,“ betont Stefan Feldmeier: „Wir wollen allerdings unseren Kunden die besten Lösungen bieten. Aber wir müssen nicht versuchen, das Rad selbst neu zu erfinden, wenn es im Markt Top-Experten gibt, mit denen wir zusammenarbeiten können. Es wird neben der klassischen Möglichkeit, den Supermarkt nach den Vorstellungen unserer Kunden zu designen auch eine Option besonders für Start-Ups geben, die sich optimal in unser Bonsai Launch Pad integrieren lässt.“

Bonsai-Koop_virtueller_Supermarkt_Forschung©VR Insigh ts

 

Was haltet ihr von diesem spannenden Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

 

 

Pressemitteilung und Bilder von Bonsai Research vom 18.7.2022

Serien Navigation<< Wir automatisieren die Schädlingsbekämpfung

Trend

Nach Oben