Werbung
Allgemein

ALDI SÜD mit neuem Convenience-Format?

Sushi für alle…..

Rekordinvestitionen bis 2019, immer mehr Märkte mit tollem neuen Outfit, Lieferservice für Großprodukte. ALDI SÜD zündet eine Rakete nach der anderen, um den Konkurrenten im LEH so richtig auf die Füße zu treten. Für Insider scheint es kein Geheimnis mehr zu sein, auch wenn die Zentrale sich auf Nachfrage noch ziert. ALDI SÜD arbeitet an einem neuen Covenience-Format. Der Startschuß mit dem ersten Testmarkt ist bereits für Mitte 2018 geplant.

Bis zu 25 Prozent Plus bei Convenience.

Wer offenen Auges durch die neuen und modernisierten ALDI-Märkte geht sieht sofort, dass im Convenience-Bereich Gas gegeben wird. Zusätzliche Kühltruhen locken die Kunden mit einem breiten Angebot an Sandwiches, Wraps und anderen verzehrfertigen Feinkostartikeln. Nudelsalate, Sushi, Frühstücksbecher, fertig geschnittenen Salaten, Obstschalen und vieles mehr ergänzen das Angebot.  Dass die Kunden dieses Angebot zu schätzen wissen, zeigt das Plus von 25 Prozent, von dem Insider sprechen. Damit sind auch die Marktforscher bestätigt. Diese betonen immer wieder, wie wichtig die Bereiche Snacking und Frische-Convenience in Zukunft sind. Aber auch auf die Bedeutung von Frischeartikeln im LEH generell weisen sie gebetsmühlenartig hin. Das wichtigste Segment, um sich gegen die aufkommende Online-Konkurrenz von Amazon und anderen Anbietern zu profilieren.

Kommt ALDI SÜD mit neuem Kleinflächenformat für City-Lagen?

Hört man auf das Unternehmensumfeld von ALDI SÜD, so ist für das neue Convenience-Konzept sogar ein völlig neues Kleinflächenkonzept für lukrative City-Lagen geplant. Auch hier ziert sich die Zentrale in Mühlheim auf Anfrage und flüchtet sich in die Ausage, man habe schon immer Innenstadtlagen und somit kleinere Flächen belegt. Doch aus der Immobilienwelt ist zu hören, dass sich die Mühlheimer gegenüber Angeboten von kleineren Flächen gerade in Hot-Spot Lagen in letzter Zeit wesentlich aufgeschlossener zeigen. Weiterhin spielt man bei ALDI SÜD scheinbar auch mit dem Gedanken, das neue Format nicht mit dem klassischen Logo zu branden, jedoch klar als ALDI-Kind erkennbar zu machen.

Man darf auf das Ergebnis gespannt sein.

Sicherlich wird in Mühlheim noch viel am Format gebastelt und gefeilt. Eines scheint jedoch klar zu sein: Das neue Konzept wird kommen. Sicher ist auch, dass der Discounter dann mal wieder den richtigen Riecher für sich ändernde Marktgegebenheiten gehabt hat. Und sich rechtzeitig und nachdrücklich dafür positionieren konnte. Da dürfte es kaum überraschen, wenn die anderen kurzfristig nachziehen. Ja nachziehen müssen, um im Convenience-Bereich keinen Boden zu verlieren.

 

Wir sind eure Erfahrungen mit dem Convenience-Geschäft aktuell? Bitte kommentiert hier…

 

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside/Beitragsbild ©ALDI SÜD

 

Serien Navigation<< Achtung! “Aldi Süd wird noch besser”Aldi Nord baut tausende Wohnungen und neue Märkte >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben