Werbung
Branchen-News

Fujitsu macht neuen Beziehungsstatus im stationären Handel möglich!

gesponserter Beitrag

Kundenverhalten auf der Fläche

Immer größer wird der Neid der stationären Händler auf die Online-Konkurrenz.

‚Die haben alle Daten und wissen alles über ihre Kunden. Wenn wir das nur hätten…‘.

Dabei gibt es jetzt eine Lösung, die es möglich macht, den stationären Kunden viel besser kennen zu lernen.

Fujitsu zeigt heiße und kalte Zonen

Wo ist es „hot“ und wo eher „cold“? Jeder Kaufmann ist sicher, die guten und nicht so guten Bereiche seiner Verkaufsfläche zu kennen. Umso größer ist dann oftmals die Überraschung, wenn unsere Auswertungen präsentiert werden.

Laufwege meiner Kunden

Welche typischen Wege nehmen meine Kunden? Auf der Basis dieser Erkenntnisse können nicht nur durch umfangreiche Umbauten, sondern auch kleinere Umplatzierungen erstaunlich große Effekte erzielt werden.

Was habe ich davon?

Zum Beispiel:
Mein Kundenpotential liegt in der höheren Verweildauer.
Der analysierte Stammkundenanteil und dessen Verhalten erschließt mir weitere Potentiale. Umgesetzte Erkenntnisse erhöhen in meinem Geschäft die Flächenproduktivität deutlich in den gewünschten Bereichen.

Wie bekomme ich das?

Immerhin bringen unsere Kunden schon fast alles mit. Mit ihren Smartphones bleiben sie stets anonym, zeichnen aber für den Kaufmann wichtige „Spuren“ in seinen Laden.
Diese gilt es in einem ersten Schritt durch Ergänzung der zumeist schon vorhandenen Technik auf der Fläche zu ergänzen. Der Spezialist aus unserem Hause bespricht und organisiert den Rest.

That’s it!

Bitte nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf:
Stefan Lenz, Senior Retail Consultant Instore Analytics
Stefan.Lenz@ts.fujitsu.com

Beitragsbild und Fotos: mit freundlicher Genehmigung Fujitsu

Comments

comments

Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung
Werbung
Nach Oben