Werbung
Warenkunde

Apple´s Schale – soll der Apfel geschält werden?

Sagten schon die Eltern:

„Iss die Schale mit, da sind die meisten Vitamine drin.“
Und später: „Schäl den Apfel, die sind doch alle gespritzt.“

Immer wieder fragen Kunden, was da alles auf dem Apfel sein könnte. Eins ist klar: Auf den Schalen tummeln sich jede Menge Substanzen, die alles andere als appetitlich sind – darunter giftige Pestizide, Konservierungsmittel und Wachs. Sie dienen dazu, die Ware haltbar zu machen und sie optisch besser wirken zu lassen. Sollen die Verbraucher also besser doch zum Schälmesser greifen? Viele haben aber von den Eltern und Großeltern den Ratschlag bekommen: “Du musst die Schale des Apfels mitessen – die ist am gesündesten.”

 

Wie die Forschung der vergangenen Jahre gezeigt hat, stimmt diese Küchenweisheit sogar. Jedenfalls, wenn der Apfel vorher gründlich gewaschen wurde. In der Schale eines Apfels stecken wesentlich mehr gesunde Substanzen als im Fruchtfleisch, bestätigte kürzlich wieder das Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel.

Apfelschälmaschine im live Test….

Aber die große Frage bleibt:

Warum sind die gesunden Stoffe nicht gleichmäßig im Apfel verteilt? Warum sind sie ausgerechnet in seiner Schale konzentriert?

 

“Von manchen sekundären Pflanzenstoffen findet man zwischen 70 und 90 Prozent in der Schale oder im äußeren Bereich von Obst und Gemüse“, betont Bernhard Watzl, Leiter des Max Rubner Instituts für Physiologie und Biochemie der Ernährung in Karlsruhe, bei ntv. Diese Sekundären Pflanzenstoffe umfassen mehr als 60.000 bekannte Substanzen, die erst in jüngerer Zeit in den Fokus der Forschung gerieten. Sicher ist: “Sie sind besonders wichtig für die menschliche Gesundheit.”

Bei den sekundären Pflanzenstoffen handelt es sich um eine bunt gemischte Gruppe von Stoffen, die eines gemeinsam haben: Sie kommen in Pflanzen nur in geringen Mengen vor. Darunter die Gruppe der Polyphenole, die beim Apfel und vielen anderen Obstsorten vor allem in der Schale vorkommt. Zu den Polyphenolen gehört etwa das im Apfel enthaltende Quercetin. Ihm sagt man nach, dass es die Lunge stärkt und Gewebeschäden im Hirn bekämpft, die mit Alzheimer in Verbindung stehen. Aber welche Funktion hat das Quercetin in der Apfelschale? Quercetin wirkt antioxidativ und schützt somit die tiefer gelegenen Zellen vor der Oxidation durch die Sonnenstrahlung. Wie alle Polyphenole kann es also verhindern, dass Sauerstoff und Sonnenstrahlung das Fruchtfleisch des Apfels zerstören. Die Angriffsfläche dafür ist natürlich die Außenseite der Frucht, eben ihre Schale. Eine ähnliche Funktion wie die Polyphenole hat auch das weit bekanntere Vitamin C, welches sich ebenfalls in höherer Konzentration in Schale und Außenbereich des Apfels findet.

Vitamin C

Vitamin C schützt die Zellen vor Sonnenstrahlung, der die Früchte besonders im Sommer besonders ausgesetzt sind. Dies kann man mit einem einfachen Experiment zu Hause veranschaulichen: Man schneide einen Apfel in zwei Hälften und lasse diese für eine Weile auf dem Balkon bei Sonnenschein herumliegen. Das ungeschützte Fruchtfleisch wird schnell braun und schrumpelig. Beträufelt man eine der beiden Hälften jedoch mit Zitronensaft, bleibt sie länger frisch. Der Grund: Das Vitamin C im Zitronensaft schützt das Fruchtfleisch.

Ist es nicht besser, auf ein paar Vitamine zu verzichten und dem Körper einen Chemiecocktail zu ersparen? Bei gewachsten Äpfel lässt sich die Oberflächenschicht gut mit Küchenkrepp abreiben. Trotz aller Sorgfalt sollte man eines jedoch wissen: Gebundene Pestizide unter der Schale, also im Fruchtfleisch, können sowieso durch kein Waschen oder Reiben entfernt werden.

Und so könnte eine Antwort für die Kunden lauten:

Für diejenigen, die in punkto Pestizide auf Nummer sicher gehen wollen, sind Bioprodukte die beste Wahl. Der Einsatz solch giftiger Substanzen ist hier schon beim Anbau verboten.

Wie ist eure Meinung zu diesem Thema? Bitte kommentiert hier oder bei uns auf Facebook.

Foto und Video: Archiv Supermarkt-Inside
Serien Navigation<< Apple´s Schale – soll der Apfel geschält werden?
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben