Ampel Foodzies

Ampel-Foodzies testen Billig-Ketchup

Ketchup von Rewe, Aldi, Lidl und Edeka im Test

von links: Ketchup von Rewe, Aldi, Lidl, Edeka

Sommer, Sonne, Ferienzeit – was darf bei der Auflistung nicht fehlen? Grillen natürlich! Ist es nicht herrlich nach einem heißen Sommertag die Sonne beim Untergehen zu beobachten, entspannt draußen zu sitzen und lecker zu grillen? Egal, ob Steaks, Würstchen, Käse oder Gemüse auf dem Grill liegen, eine Sache ist bei uns immer dabei: Ketchup.
Doch welcher Ketchup ist der beste? Um das herauszufinden, kommen die Ampel-Foodzies für euch nach einer langen Pause wieder zurück. Die Eigenmarken von Edeka, Rewe, Lidl und Aldi wurden ganz genau unter die Lupe genommen.
Kommen wir erst einmal zu den allgemeinen Fakten. Bei allen Händlern haben wir 500 ml Ketchup bekommen. Bei Edeka und Rewe haben wir dafür 1,29 € bezahlt, bei Lidl und Aldi kostete uns der Spaß 1,19 €.

Design der Ketchup-Flaschen

Wie sagt man so schön: „Das Auge isst mit!“ Dementsprechend darf das Design der Flasche natürlich nicht vernachlässigt werden. So viel schon einmal vorneweg. Einen Designpreis wird keiner der Händler bekommen. Gerade die Flaschen von Lidl und Aldi wirken auf uns einfach lieblos. Oben die Marke, darunter ein Foto mit Tomaten. Naja, kreativ ist etwas anderes. Edeka macht da schon einen besseren Eindruck. Der gelbe Hintergrund, die Tomaten und die Schrift lassen Sommergefühle hochkommen. Wirklich hochwertig ist es jedoch nicht. Rewe gelingt das zumindest teilweise. Das eingeschwungene Feld mit „Tomaten Ketchup“ darauf sieht edel aus. Die Tomaten daneben kann man in unseren Augen noch stilvoller darstellen. Deshalb gibt es für Rewe eine grün-gelbe Ampel. Edeka bekommt eine gelbe Ampel, Lidl und Aldi eine gelb-rote.

Geschmack

von links: Rewe, Aldi, Lidl, Edeka

Das Auge isst zwar mit, schlussendlich ist der Geschmack doch der wichtigste Eindruck. Hier weiß vor allem Lidl zu überzeugen. Der Kania-Ketchup schmeckt kräftig süß und hat eine gute Würze. Insbesondere der deutliche Tomatenmarkeindruck lässt unsere Geschmacksknospen vor Freude tanzen. Hier kann es nur eine grüne Ampel geben. Auch bei dem Ketchup von Rewe kommt das Tomatenmark sehr gut zum Ausdruck. Jedoch ist der Ketchup nicht ganz so würzig. Das ist aber meckern auf hohem Niveau. Eine grün-gelbe Ampel ist hier vollkommen verdient. Die gleiche Ampelfarbe bekommt auch der Ketchup von Aldi. Der Abzug kommt durch den stark salzigen Geschmack zustande. Enttäuscht hat uns der Gut & Günstig-Ketchup von Edeka. Von Tomatenmark schmecken wir leider nicht viel, da ein essig-säuerlicher Geschmack dominiert. Das ist schade. Aus diesem Grund gibt es die gelb-rote Ampel für Edeka.

Weitere Faktoren

Wirft man einen Blick auf die Inhaltsstoffe, erkennt man bei Lidl, Edeka und Aldi keine großen Unterschiede. Rewe sticht mit weniger Zucker und einer höheren Tomatenmenge pro 100 ml heraus. Das gefällt uns gut. Auch bei der Verpackung liegen Lidl, Edeka und Aldi gleichauf. Durch die Quetschflasche kann man die gewünschte Menge wohldosiert auf dem Teller verteilen. Das gelingt bei Rewe durch die Glasflasche nicht gut. Am Anfang kam eine riesige Menge an Ketchup heraus. Das ist nicht optimal. Gerade im Sommer. Wir wollen selbstverständlich den großen Haufen an Ketchup nicht übriglassen. Also mussten wir mehr essen. Unsere Sommerfigur freut das nicht.

Fazit des Ketchup-Tests

Lidl ist der Gewinner unseres Ketchup-Tests. Das Design überzeugt zwar nicht, aber der Geschmack reißt es heraus. Knapp dahinter folgt Rewe. Durch die Inhaltsstoffe und das gute Design setzt sich der Händler vor Aldi. Platz vier belegt Edeka. Geschmacklich war das leider gar nichts.
Bei uns wird der Kania-Ketchup in Zukunft nicht mehr fehlen.

Bei welchem Händler greift ihr immer zu? Bitte teilt eure Erfahrungen mit uns auf Supermarkt Inside.

Bilder: Archiv Supermarkt-Inside

 

 

 

 

Serien Navigation

Trend

Nach Oben