Branchen-News

Wasgau startet voller Schwung in 2021

Mit viel Schwung geht es ins laufende Geschäftsjahr

Gestärkt durch die starken Zahlen aus 2020 geht Wasgau in dieses Jahr. So lag das Konzern-Ebit 2020 bei 16,9 Millionen Euro. Im Vorjahr lag es bei 8,1 Millionen Euro. Das bedeutet einen Zuwachs von 8,8 Millionen Euro. Nicht nur beim Konzern-Ebit konnte Wasgau die Werte mehr als verdoppeln. Das Vorsteuerergebnis stieg von 4,6 Millionen Euro aus 2019 um 8,9 Millionen Euro auf 13,5 Millionen Euro. Genauso beeindruckend sind die Zahlen zum Konzernjahresüberschuss. Dieser ist von 2,9 auf 9,1 Millionen Euro gestiegen. Das Unternehmen betont, dass nicht nur die gestiegenen Umsätze für die Werte verantwortlich sind. Man habe sowohl die Margen als auch die Qualität verbessert. Das die Rohertragsmarge um 0,7 Punkte auf 35,7 Prozent gesteigert werden konnte, untermauert diese Aussage. Beim Betrachten der Zahlen kann man durchaus sagen, dass Wasgau schon mit weniger Schwung in Geschäftsjahre gestartet ist.

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Auch wenn das Einzelhandelsgeschäft für glänzende Zahlen sorgt, geht die Pandemie auch an Wasgau nicht spurlos vorbei. Der Cash & Carry-Bereich und die Bäckereien leiden wie so viele unter den Einschränkungen für die Gastronomie. Das Großhandel-Segment musste Verluste von 10,5 Prozent hinnehmen. Neben diesen Verlusten hat Wasgau auch höhere Kosten stemmen müssen. So hat das Unternehmen 0,5 Millionen Euro in Hygiene- und Schutzmaßnahmen investiert. Zudem wurden 0,9 Millionen Euro zusätzliche Prämien an die Mitarbeiter gezahlt. Wir finden das in diesen Zeiten ein sehr gutes Zeichen. Die Pandemie sorgt dafür, dass die Arbeitsbelastung noch einmal gestiegen ist. Was die Mitarbeitenden in den Filialen momentan leisten ist wirklich beeindruckend und verdient höchsten Respekt.

Wasgau nutzt hohe Gewinne für Investitionen

Wie wir bereits berichteten, soll der Schwung aus 2020 für Investitionen genutzt werden. Die Sanierung von Märkten, eine stärkere Expansion und ein neues Konzept für die Bäckereien stehen dabei im Vordergrund. Was die Prognosen für dieses Jahr angeht, so nimmt man die Werte aus 2019 als Basis. Momentan liegt die Ebit-Prognose bei 6,0 bis 8,0 Millionen Euro.

Was haltet ihr von Wasgau? Glaubt ihr, dass sie weiterhin wachsen werden? Schreibt uns eure Meinung auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

Bilder: Archiv Supermarktinside

Serien NavigationNicht kleckern, sondern Klotzen – Wasgau erhöht Investitionen >>

Trend

Nach Oben