Werbung
Allgemein

So punktet Penny mit PAYBACK

30 Millionen aktive PAYBACK-Nutzer haben seit 2018 die Möglichkeit, auch bei Penny Punkte zu sammeln.

Inzwischen dürften nahezu alle 2150 Penny-Filialen mit den entsprechenden Kartenlesern und Terminals ausgestattet sein. Um den neuen Benefit bei seinen Kunden bekannt zu machen, geht der Discounter crossmedial vor. Die Payback-Karte wird sowohl “klassisch” angefordert, wie auch online bestellt. Als weitere Möglichkeit bietet Penny eine PAYBACK App, also eine digitale Karte an. Diese lädt der Kunde sich auf sein Smartphone.

Die PAYBACK APP als smarte Lösung.

Unter dem Aspekt einer fortschreitenden “Kartenmüdigkeit” ist die PAYBACK-App mit Sicherheit die zukunftsträchtige Lösung. Einerseits wird der Geldbeutel des Kunden nicht noch voller. Andererseits bietet die Bedienung eine Menge Vorteile. So können mobile Coupons gesammelt und aktiviert werden. Das Erreichen der optimalen Punkteausbeute ist quasi automatisiert. Wer dann noch die Bezahlfunktion per Smartphone aktiviert und nutzt, wird mit doppelten Punkten belohnt. Selbstverständlich kann der Kunde auch beim Penny-Onlinekauf seine PAYBACK-Karte einsetzen und Punkte sammeln. Einfach die 10-stellige Kundennummer eingeben und schon rattert´s auf dem Punktekonto.

PAYBACK-Programm wird aktiv promotet.

Penny lässt sich eine ganze Menge einfallen, um bei seinen Kunden zu punkten. Unter anderem mit den “Punkte-Highlights der Woche”. Da gibt es zum Beispiel für Ariel oder Pampers-Produkte gleich mal 200 Punkte extra oder für die Tiefkühl-Pizza 10-fache Punkte. Mitmachen kann der Kunde sofort. Er holt sich im Markt einfach das Startpaket ab, registriert sich am Service-Terminal und schon gibt es 50 Punkte extra. Dazu gleich Punkte für den ersten Einkauf. Einlösen kann er die Punkte problemlos an der Penny-Kasse beim Bezahlen. Oder er entscheidet sich für eine der inzwischen mehr als 600 Sachprämien.

Mehr Kundenbindung durch Newsletter

Bei der Registrierung oder später per Internet wird dann auch gleich der Penny-Payback-Newsletter bestellt. Die PAYBACK Coupon-Mail hält den Punktesammler über Sonderaktionen, zusätzliche Punktechancen und neue Prämien stets auf dem Laufenden. Dass seine Daten bei Penny bestens aufgehoben sind, garantiert der Discounter übrigens mit einem “Datenschutz mit TÜV-Plakette”. Im Rahmen der aktuellen Diskussionen um dieses Thema ist dies ein cleverer Zug.

Penny startet mit überzeugendem Gesamtpaket.

Umfangreiche Marketingmaßnahmen, leichter Einstieg und ein kundenfreundliches Servicepaket, viele Aktionen und vor allem ein crossmedialer Ansatz. Penny hat sich hier nicht halbherzig einem beliebten Treuepunktesystem angeschlossen. Der Discounter ist gleich voll und flächendeckend eingestiegen. Neben real, Rewe, dm, Galeria Kaufhof gehört jetzt also auch Penny zu den ca. 600 Händlern, die mit dem derzeit beliebtesten Treuesystem zusammenarbeiten.

 

Habt ihr schon Erfahrungen mit dem neuen Service? Kommentiert bitte hier….

 

Bilder: Redktion Supermarkt Inside, Wikipedia

 

Serien Navigation<< Aldi Süd, hat bei Hofer das Backbox Rollout fast abgeschlossen.Lidl und Kaufland knacken jetzt die 100 Milliarden Umsatz. >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben