Schwarz Gruppe

Schwarz Gruppe: Erweitert Ziele der Plastikstrategie

Einsatz von Rezyklat: Schwarz Gruppe erweitert Ziele der Plastikstrategie REset Plastic

Die Schwarz Gruppe erweitert die Ziele ihrer Plastikstrategie REset Plastic und will bis 2025 durchschnittlich 20 Prozent Rezyklat in den Eigenmarkenverpackungen ihrer Handelssparten Lidl und Kaufland einsetzen.

Plastikverbrauch bis 2025 um 20 Prozent zu reduzieren

Bereits seit 2018 verfolgt die Unternehmensgruppe die Ziele, den Plastikverbrauch bis 2025 um 20 Prozent zu reduzieren und 100 Prozent der Eigenmarkenverpackungen maximal recyclingfähig zu machen. Mit dem neuen Ziel zum Rezyklateinsatz bekennt sich die Schwarz Gruppe zur Förderung der Kreislaufwirtschaft. Über alle Länder hinweg werden bereits durchschnittlich sechs Prozent Rezyklat in den Eigenmarkenverpackungen von Lidl und Kaufland eingesetzt (Stand 2019).

Foto: Kaufland

Um die Zielsetzungen der Plastikstrategie zu erreichen, realisiert die Unternehmensgruppe jedoch eine Vielzahl von Maßnahmen. Unter anderem wurde beschlossen, auf den Einsatz von schwarzem Plastik in den Eigenmarkenverpackungen von Lidl und Kaufland bis spätestens Ende 2021 zu verzichten, da dieses das Recycling erschwert.

Es tut sich allerdings einiges in der Plastikbranche. Bitte schreibt uns indes auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

Pressemitteilung von Lidl Deutschland vom 16.6.2021

Bilder: Archiv Supermarkt-Inside

 

Serien Navigation<< „EDEKA-Campus“ in Minden – Grunsteinlegung89% der Deutschen vermissen Miteinander in der Gastronomie >>

Trend

To Top