Branchen-News

In letzter Sekunde: Mit 130 km/h zum Fest!

Rasant zum Genuss: Weihnachtsmann saust im Veltins-Bob durch Eiskanal

  • Videobotschaft sorgt online für festliche Aura
  • Premiere rechtzeitig zum vierten Advent
  • Brauerei C. & A. Veltins grüßt Markenfreunde

Rasanter geht’s nicht!

Um frisches Veltins auch in diesem Jahr pünktlich zum Fest zu liefern, nutzt der Weihnachtsmann kurzerhand einen ganz und gar ungewöhnlichen Weihnachtsexpress. Kutsche war gestern – der Marken- Bob bringt ihn und seine Elfen diesmal in rasender Geschwindigkeit zum Ziel. Mit rund 130 Stundenkilometern sausen die fröhlichen Festboten durch die Winterberger Veltins-EisArena und erleben eine atemberaubende und ebenso stimmungsvolle Fahrt. Wahrlich ein anstrengender Job – da hat der Mann mit dem weißen Rauschebart sich vor dem Stress am Heiligen Abend auch ein kühles Pils in seiner weihnachtlich geschmückten Hütte verdient. Genussvoll schenkt er sich ein frisches Veltins ein und genießt die festliche Stimmung. Die Zeit für Entspannung ist gekommen, denn dank des Veltins- Weihnachtssexpress‘ sind alle Markenfreunde rechtzeitig versorgt worden. Davon handelt der diesjährige Veltins-Weihnachtsdreh, der zum vierten Advent in vielen Online-Kanälen startet. Einen kleinen Vorgeschmack zum Video liefert bereits ein Teaser auf dem Facebook- und Instagramkanal der Marke. Hier bleibt vorerst offen, ob es der Weihnachtsmann pünktlich schafft, sein frisches Veltins auszuliefern.

Überraschend weihnachtliches Stimmungsvideo

Mittelpunkt des Drehs zu dem kurzweiligen Viral war die Veltins-EisArena in Winterberg sowie eine beschauliche Hütte im verschneiten Willingen. An zwei Drehtagen sauste der umfunktionierte Weihnachtsbob – im normalen Winterbetrieb dort als Taxibob unterwegs – immerhin sieben Mal die Eisbahn hinunter, ehe alle Szenen im Kasten waren. „Wir haben es geschafft, ein kurzweiliges und unterhaltsames Video zu drehen, das eine überraschend weihnachtliche Stimmung verbreitet und mit einem Augenzwinkern zu unserer Marke passt“, sagt Herbert Sollich, Marketingdirektor der Brauerei C. & A. Veltins.

 

Versierte Akteure im Weihnachtsbob unterwegs

Verantwortlich für den Dreh war in diesem Jahr die Agentur HYPE UP aus Essen. Diese musste nicht nur das Beste aus den nebeligen Wetterbedingungen im winterlichen Sauerland machen, sondern auch dafür sorgen, dass die bunte Illumination des Veltins-Bobs den hohen Geschwindigkeiten, die in der Bahn entstehen, standhält. BesondereAnforderungen gab’s auch an die Akteure: „Während der Abfahrten übernahm der Taxibobfahrer der Veltins-EisArena die Pilotenaufgabe, doch auch dem Schauspieler, der den Weihnachtsmann in den übrigen Szenen darstellt, war das Bobfahren keineswegs fremd“, so Herbert Sollich. Der Weihnachtsmann-Darsteller war zu seiner aktiven Wintersportzeit sogar einer der ersten, der die Bahn in Winterberg überhaupt befahren konnte. Sollich: Die Aufgabe der Elfen im Video wurden gerne von einigen Aktiven des Jugendkaders des BSC Winterberg übernommen.“

Was haltet ihr von dieser Idee ? Bitte schreibt uns indes auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

 

Fotos und Content: Mit besten Dank und in Verantwortung von Veltins. (Pressemitteilung)

 

Serien Navigation<< Kaufland: Führend bei nachhaltiger Fütterung in AquakulturenInfluencer CrispyRob bringt neue Sorte seiner Kesselchips „Rob’s“ in die Märkte >>

Trend

Nach Oben