Werbung
Unsere Basics

Die Genese der Kasse (aus unserer Serie Kasse machen)

Aus der Not heraus!

Vor weit über 100 Jahren wurde die Registrierkasse von James Ritty in Dayton, Ohio/USA erfunden.

Der Besitzer einer Bar hatte schon lange den Verdacht, dass nicht alle Einnahmen bis zum Schluss in dem dafür vorgesehenen Schubfach blieben.
Aus seiner Erfindung entstand ein Patent. Verkauft wurde es an die heutige NCR, noch immer eine Firma, die Kassensysteme verkauft.

Um 1900 sah eine Kasse dann schon wie ein schmuckes Möbelstück aus. Typisch waren die Handkurbel zur Betätigung der Mechanik und der Klingelton, wenn sich die Lade öffnete.

Die Welt hat sich seither weitergedreht und wir machen einen Zeitsprung.
Vorbei ist die Zeit, in der die Hardware und Software von einem Anbieter gekauft werden mussten.

Offene Systeme haben den Markt erobert und bieten den Händler die Möglichkeit, frei über die Komponenten und den Software-Anbieter zu entscheiden.

Warum sehen wir trotzdem noch so viele ältere Systeme?

In DE stehen alleine über 200.000 Kassen im LEH. Bei Befragungen wollen immer wieder fast dreiviertel der Händler ihre Hardware tauschen
und die Hälfte die Software erneuern. Und immer wird gesagt: In den nächsten 2 Jahren.

Tatsächlich steht
– Hardware in Deutschland im Durchschnitt 5 Jahre;
– Software bleibt 7 Jahre im Einsatz.
Allerdings meistens sogar viel länger, erst mit einer kompletten Markt-Modernisierung wird oftmals getauscht.

Gleiches gilt für die Kassenmöbel. Dazu werden wir im Rahmen des Themas Kasse einen extra Beitrag posten.

Wo geht die Entwicklung hin, wie könnte die Zukunft aussehen?

Darüber wird viel und ständig geschrieben. Überhaupt keine Kasse mehr, der Kunde macht alles alleine? Eien Vorstoß hat Amazon bereits in der USA gewagt.
Zur Zeit entsteht zumindest ein Mix der verschiedensten Systeme.

Eine Möglichkeit zeigt Fujitsu zum Beispiel mit dem Hybriden:

Auf der einen Seite ein Self-Scanning-System für die Kunden. Kommen viele Kunden, lässt sich mittels Drehteller mit wenigen Handgriffen zum bedienten Kassieren umrüsten.
Wie so eine Kassenzone optimal aufgebaut werden könnte, ist wiederum mindestens einen sep. Blogbeitrag wert.
Einen kurzen Vorgeschmack haben wir schon vor einiger Zeit  mit den “10 Mythen” gegeben.

Quelle Fotos: antiquecashregister Wikipedia gemeinfrei; Fujitsu;
Beitragsbild-Gestaltung SMI

Serien Navigation<< Die Kasse- neuer Schwerpunkt im JuliAlle Kassierer(innen) sollten 40 jähriges Jubiläum feiern! >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben