Werbung
Allgemein

Die ersten Parkebenen der zukünftigen Lidl-Hauptverwaltung sind schon fertig….

Die neue Lidl Hauptverwaltung für Deutschland wächst aus dem Boden

Im Mai 2017 war der erste Spatenstich für den Neubau der neuen Lidl Hauptverwaltung. Bis Ende Februar 2018 wurde die gigantische Baugrube ausgehoben. Dementsprechend hat das Erdbau-Unternehmen gigantische 450.000 Kubikmeter Erde abtransportiert.

Diese riesige Baugrube war nicht lange leer

In den letzten vier Monaten konnten diverse Bauunternehmen schon die ersten Ebenen der Tiefgaragen herstellen. Dazu war es notwendig, einen großen Teil der ca. 125.000 Kubikmeter Beton, die wohl für den Bau benötigt werden, in diese Riesen-Grube fließen zu lassen. Diese enorme Menge an Beton wird in einem, extra in der Nähe, temporär aufgestellten Betonwerk angerührt. Diese separate Anlage wird auf ca. 3700 qm betrieben und soll dementsprechend ausreichend Output-Menge für den Hochbau bereitstellen.

Mehr als 10 Kräne ragen mittlerweile aus der gigantischen Baugrube

Langsam aber sicher wächst der neue Baukörper an das Tageslicht. In den unterschiedlichen Baustellenbereichen entstehen Bodenplatten, Wände, Säulen, die nach und nach die Struktur einer Tiefgarage annehmen. Mit einer stetig wechselnden Anzahl an Kränen und Betonpumpen gehen die Macher dieser Mega-Baustelle ans Werk. Letztmalig haben wir so viele Kräne auf einer Baustelle am Großprojekt Potsdamer-Platz im Zentrum von Berlin gesehen. Aber offensichtlich meinen es die Bauherren aus dem benachbarten Neckarsulm ernst. Dementsprechend sollen ja die ersten Lidl Mitarbeiter schon Ende 2019 ihren neuen Arbeitsplatz in Bad Wimpfen beziehen. Um diesen Termin abzusichern, arbeiten mittlerweile hunderte Bauarbeiter aller Herrenländer auf dem Areal.

130.000 qm Nutzfläche für 1500 Mitarbeiter und viele Besucher

Bei normalen Witterungsverhältnissen sollte die Bauzeit so kalkuliert sein, dass eine Fertigstellung der Gesamtanlage bis Ende 2019/Anfang 2020 möglich sein könnte. Dann werden nach und nach in 2020 die über 1000 Mitarbeiter von Neckarsulm nach Bad Wimpfen umziehen. Mit diesem Umzug beginnt für die kleine Staufer-Stadt eine neue Epoche.

Nicht nur die über 1000 Lidl Mitarbeiter werden das beschauliche Stadtbild der 7000 Einwohner Gemeinde verändern, sondern auch  hunderte Besucher und Reisende die täglich mit dem großen Discounter Geschäfte machen wollen. Eine riesige Chance für alle Handels-, Gastronomie- und Dienstleistungsunternehmen, die hier angesiedelt sind, oder dies noch tun werden. Ebenso kann Bad Wimpfen mittelfristig mit reichlich Neubürgern rechnen und auf die daraus entstehenden Infrastruktur-Veränderungen spekulieren.

Wir halten Euch hier auf dem Laufenden.

Bad Wimpfen mit Neckarschleife im Hintergrund

 

Was haltet Ihr von diesem zukunftsweisenden Projekt? Bitte kommentiert hier….

 

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

 

 

Serien Navigation<< Das “Mega-Lidl-Loch” ist fertigNeue Lidl Verwaltung, der Koloss von Bad Wimpfen >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben