Werbung
Allgemein

Markthalle 2.Teil, das Grauen der Tiefe

Wie am 25.11. versprochen geht es heute weiter mit dem 2. Teil:

“Die Markthalle von Real, ein Jahr nach der Eröffnung”

In diesem 2. Teil befassen wir uns maßgeblich mit dem neu entwickelten Frische und Gastronomie-Bereichen.

“Manufaktur des guten Geschmacks”, so nennen die Macher der Markthalle den gesamten Frische-Bereich.

Nach dem Verlassen des WeinCabinet erreicht man dann nach wenigen Schritten die Pizza und Pastamanufaktur. Hier ist der  Name Programm. Ein imposanter Pizzaofen sorgt für das optische Zentrum dieser neuen Einheit. Demzufolge werden hier viele Spezialitäten unserer südlichen Nachbarn in fast heimischer Top-Qualität hergestellt, verkauft und auch sofort gegessen. Nachdem wir ein Stück Salami-Pizza auf der Hand gekostet haben, war uns auch klar, warum der Andrang am heutigen Nachmittag so enorm ist. Immerhin produziert man alle Produkte aus frisch hergestellten Teigen, weitere notwendige Zutaten werden vor den Augen der Kundschaft hergestellt und ergeben anschließend das fertige frische Gericht, einfach lecker.

Der große Bedienungstheken-Bereich Wurst und Käse verfügt über Sortimente aus allen bedeutenden europäischen Herstellungs-Provinzen. Neben den einschlägigen deutschen Artikeln aus allen Bundesländern präsentieren sich Spezialitäten aus Italien und Frankreich in der üblichen beliebten Spitzenqualität.

Das Zentrum ist der Marktplatz mit Marktküche!

In der Marktküche werden nicht nur die Klassiker wie Curry-Wurst und Fleischkäse-Brötchen verkauft, sondern auch vielfältigste Gerichte aus der Region oder mit saisonalen Schwerpunkt werden zubereitet und angeboten. Der in unmittelbarer Nachbarschaft liegende  hübsche Sitzbereich ermöglicht den Kunden die gerade erworbenen Speisen in ruhiger Atmosphäre zu verzehren. Diese gelungene Kombination aus Bedienungstheken, Koch-Service-Bereichen und Sitzplatz-Gastronomie innerhalb des SB-Warenhaus sorgt für eine sehr entspannte Marktplatz-Stimmung.

Die Meistermetzgerei in Krefeld ist etwas besonderes!

Aus den damaligen Schnitzel und Hackfleisch-Spezialisten sind mittlerweile echte Gourmets geworden. Lamm und Rindfleisch-Zuschnitte  aus der ganzen Welt mit unterschiedlichsten Alter und vielfältigsten Reife-Methoden sind hier im Angebot. Allerdings werden selbstverständlich auch die vielen Klassiker vom Rind und Schweins der Heimat dargeboten, zusätzlich ist ein starke Bio-Kompetenz in dieser Warengruppe feststellbar. Wir finden es echt Klasse, dass sich der gesamte Flesich-Bereich deutlich wertiger in der Anmutung und vielfältiger im Sortiment darstellt. Denn es ist auch für den LEH von großer Bedeutung, weniger Massenware in dieser Warengruppe zu handeln. Das geht auch mit SB Ware.

Aus der Tiefe der See kommt die Ware der Frisch-Fischtheke.

In unmittelbarer Nachbarschaft zur liebevollen Sushi-Bar liegt die Fischtheke mit angeschlossener Austern-Bar.

Hier ist es den Machern der Markthalle gelungen einen absoluten Highlight-Bereich zu schaffen. Hinter der Sushi-Bar stehen echte Experten, nicht als Alibi, sondern weil sich das handgefertigte Sortiment sehr gut verkauft. Die Austern-Bar ermöglicht eine schnelle Stärkung mit der glibberigen Muschel, gut nach gespült mit einen Chablis ist das ein ganz feines Erlebnis. Allerdings kann man danach auch genügend Austern-Vielfalt mit nach Hause nehmen.

Die Frisch-Fischtheke so wie sie sich heute präsentiert, gehört zu den Top-10 in Deutschland. Die Sortiments-Vielfalt, die Frische, der Warenaufbau und das extrem kompetente Personal macht diesen gesamten Bereich zu einem echten Erlebnis. Da bleibt nur noch die Frage, wo ist eigentlich das Grauen der Tiefe…..?

Die Markthalle bietet soviel Potenzial für guten Content, dass wir den Bericht in 3 Teilen ausliefern.

Weiter geht es am 11.12.17 mit dem 3. und letzten Teil. 

Fotos: Archiv: Supermarkt-Inside

Serien NavigationDie Markthalle von Real, ein Jahr nach der Eröffnung 1.Teil >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben