Werbung
Unsere Kunden

Wir haben über 100% Kunden !

Die Kunden vermehren sich?

Wenn wir uns verschiedene Schätzungen und Statistiken ansehen, scheint eine wundersame Vermehrung zu entstehen.
Es werden immer neue, spezielle Kundengruppen ausgemacht. Über Befragungen zu dem Lebens- und Einkaufsverhalten sind dann schnell die Prozente ermittelt.

Uns schienen einige Gruppen schon so interessant, dass wir in Beiträgen dazu berichtet haben.

Zum Beispiel die

Lohas: (Lifestyles of Health and Sustainability) Personen bzw. Kunden, die einen Lebensstil des Gesundheitsbewusstseins und der Nachhaltigkeit haben.

Anteil: 20-30%

Foodies: Eine weitere Trendgruppe in der Bevölkerung. Bereit auch „etwas mehr Geld“ für Lebensmittel auszugeben (15 € höherer Einakusfkorb).

Anteil: 10-20%

Veganer: Immer mehr Menschen sagen über sich selbst, vegan zu leben.

Anteil: 10%

Weitere Gruppen ließen sich aufzählen und prozentual bewerten: Vegetarier, Allergiker usw., wir wollen heute hier darauf verzichten.

Wenn wir nun zusammenrechnen, stellt sich die Situation wie folgt dar:

Wie kann das sein?

Passt da die Gesamt-Statistik noch oder haben wir am Ende des Tages über 100% Kunden? Wo sind dann die normalen Kunden geblieben. Machen sie nur noch 40% aus?

Ganz nüchtern macht sich die Erkenntnis breit:

Den Kunden mit einer klaren Zuordnung gibt es nicht (oder eben nur sehr selten).
Genauso werden wir es nicht schaffen, unsere Kunden, an der Nasenspitze sozusagen, „einordnen“ zu können.

Vielmehr geht es um Schnittmengen.

In der Gruppe der LOHAS sind auch Foodies und umgekehrt. Veganer können sich auch in diesen Gruppen „verbergen“.

In den letzten Jahren hat sich der deutsche LEH schon sehr stark auf diese Entwicklung eingestellt.
Der Trend einer neuen Segmentierung unserer Kunden wird weitergehen.

Wie stellt ihr euch darauf ein? Sind die Gruppen in der täglichen Praxis erkennbar?

Supermarkt Inside freut sich schon auf eure Kommentare.

 

Foto: © Fotolia Urheber: fotomek; Grafik: SMI

 

Serien Navigation<< Kennt ihr schon die Foodies? Wenn nicht-weiterlesen!Eins steht fest: Foodies kaufen mehr! >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung
Werbung
Nach Oben