Oda

Oda startet in Braunschweig & Co.

Dieser Beitrag ist Teil 65 von 78 in der Serie E-Commerce

Ab sofort können Haushalte in Braunschweig, Salzgitter und Wolfenbüttel ihre Einkäufe günstig und bequem beim norwegischen Online-Supermarkt Oda erledigen.

Kolonial.no / Kommunikasjon

Zum Start bietet Oda seinen Kund:innen ein vielfältiges Sortiment aus über 9.000 Produkten. Von regionalen bis hin zu Bio-Produkten ist alles dabei – vieles auch zu Discounter-Preisen. Neukund:innen dürfen sich zudem im ersten Monat ab einem Bestellwert von 40 Euro über Gratis-Lieferungen freuen.

„Nach unserem erfolgreichen Deutschlandstart in Berlin, freuen wir uns, den stressfreien Online-Wocheneinkauf mit Oda nun auch nach Braunschweig, Salzgitter und Wolfenbüttel zu bringen”, sagt Malte Nousch, Managing Director von Oda Deutschland. „Denn auch in Niedersachsen bestellen die Menschen ihre Lebensmittel nach wie vor kaum online. Mit einem kompromisslos guten Serviceangebot zeigen wir, dass der Wocheneinkauf online weder teuer noch kompliziert sein muss. Oda liefert zuverlässig und garantiert frisch direkt an die Haustür – zu Preisen, die oft günstiger sind als im Supermarkt.”

Vielfältige Auswahl bei Oda zu günstigen Preisen

Bei Oda haben Kund:innen die Auswahl aus über 9.000 vielfältigen Produkten – darunter über 1.000 Artikel zu Discounter-Preisen. Für den Wocheneinkauf ist alles dabei: frische Produkte wie Obst und Gemüse, Milch- und Tiefkühlprodukte, Fleisch- und Backwaren, Getränkekisten, vegane und vegetarische Lebensmittel sowie Haushaltsartikel. Bis zum Ende des Jahres wird das Sortiment auf rund 12.000 Artikel anwachsen.

Auch Hersteller:innen und Bauernhöfe aus der Region Braunschweig gehören zu Odas Zulieferern. Unter anderem listet Oda Milchprodukte von Hemme Milch aus der Wedemark, Honig von der Imkerei Heine & Stumpp aus der Region zwischen Oker und Elm, sowie regional angebautes Obst und Gemüse von verschiedenen niedersächsischen Betrieben. „Als einer der wichtigsten Agrarstandorte in Deutschland bietet Niedersachsen eine Vielfalt an hochwertigen, schmackhaften Lebensmitteln. Diese Vielfalt wollen wir auch in unserem Produktangebot widerspiegeln”, betont Eberhard Wirtz, der als Commercial Director die Sortimentsgestaltung bei Oda Deutschland verantwortet.

Zusätzlich bietet Oda als einziger Online-Supermarkt in Deutschland rund 400 Produkte der Bio Company-Eigenmarke an, die mit Odas Start in der Region erstmals in Niedersachsen verfügbar sind. Für Skandinavien-Fans gibt es außerdem eine Auswahl an typisch norwegischen Produkten, die in der Oda-App oder im Webshop ganz einfach durch die Eingabe des norwegischen Flaggen-Emojis aufgerufen werden können.

Oda: Neu eröffnetes Verteilzentrum in Braunschweig

Pressefoto. Foto: ODA

Beliefert werden Haushalte in Braunschweig, Salzgitter und Wolfenbüttel aus einem neu eröffneten Verteilzentrum in Braunschweig Weststadt. Dort werden die Bestellungen für die Feinverteilung auf der letzten Meile vorbereitet. „Die Kommissionierung der Waren findet in unserem automatisierten Logistikzentrum im brandenburgischen Mittenwalde statt. Von dort aus können wir über ein Netzwerk aus kleineren Verteilzentren wie in Braunschweig große Teile Norddeutschlands beliefern”, erklärt Managing Director Malte Nousch. „Im Verteilzentrum werden die Bestellungen letztendlich zusammengestellt, verladen und für die Auslieferung vorbereitet. Unser unternehmenseigener Routenplaner berechnet optimale Lieferstrecken für die Auslieferung.”

Der knapp 1.000 Quadratmeter große Standort in der Weststadt wurde speziell für die logistischen Anforderungen von Oda errichtet. Von dort liefern zum Start rund 20 Fahrer:innen die Bestellungen direkt an die Haustüren der Kund:innen in den neuen Liefergebieten. Für die Auslieferung kommt eine Flotte von bis zu 10 Oda-Lieferfahrzeugen zum Einsatz, die speziell für den Transport von Lebensmitteln ausgerüstet sind.

Wocheneinkauf mit einem Klick: So funktioniert’s

Der Wocheneinkauf funktioniert unkompliziert und schnell: Kund:innen erstellen über die App oder den Webshop in wenigen Schritten ein Konto. Danach legen sie ihre gewünschten Produkte in den virtuellen Einkaufswagen und wählen ihr bevorzugtes Lieferzeitfenster zwischen 6 und 22 Uhr am Folgetag aus. Je nach Verfügbarkeit kann hier aus zweistündigen und fünfstündigen Zeitfenstern für die Lieferung gewählt werden.

Bezahlt wird bargeldlos per Kreditkarte, Debitkarte, PayPal oder Apple Pay. Für Neukund:innen sind im ersten Monat alle Lieferungen ab einem Bestellwert von 40 Euro kostenlos. Danach betragen die Lieferkosten je nach gewähltem Zeitfenster und Bestellwert zwischen 0 und 3,99 Euro.

Ist die Bestellung aufgegeben, kann ihr Status über die Oda-App und den Webshop verfolgt werden. Oda gibt außerdem frühzeitig ein genaues einstündiges Zeitfenster an, in dem die Bestellung im Wunschzeitraum geliefert wird. Kommen im Anmelde- und Bestellprozess Fragen auf, steht Odas Kundenservice telefonisch und per E-Mail mit Rat und Tat zur Seite und führt Kund:innen bei Bedarf auch durch den gesamten Bestellprozess.

Intuitive Features erleichtern die Planung

Nutzer:innen finden bei Oda auch zahlreiche einfache Rezepte für jeden Tag – darunter vegetarische und saisonale Gerichte. Die Zutaten landen via 1-Klick-Funktion gleich in der gewünschten Portionsmenge im Warenkorb. Digitale Einkaufslisten, die von mehreren Nutzer:innen bearbeitet werden können, erleichtern allerdings die Planung zusätzlich und sind vor allem bei Familien beliebt. Auch Pfandflaschen nimmt Oda entgegen. Der Pfandwert wird direkt mit der Bestellung verrechnet.

Expansion Richtung Wolfsburg und Hannover steht bevor

Oda plant jedoch bereits weitere Standorte in Niedersachsen. Noch im Sommer wird Oda mit der Belieferung von Wolfsburg, Gifhorn, Hannover und Peine starten. Im darauf folgenden Schritt sollen auch die dazwischen liegenden Gemeinden dazukommen.

Was haltet ihr von diesem Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Content: Pressemitteilung von Oda vom 4.5.2023

Serien Navigation<< Online-Supermarkt Oda kommt in die Region BraunschweigWird Grab & Go in Deutschland und Europa boomen? >>

Trend

Nach Oben