Kaufland

Kaufland – 1,5 Millionen Euro für soziale Projekte

Pfandspendenaktion bei Kaufland: Über 1,5 Millionen Euro für soziale Projekte

Bildrechte & Fotograf: Kaufland

Leergut abgeben und mit dem Pfandbon Gutes tun – das ist bundesweit in allen Kaufland-Filialen möglich.

Seit Beginn dieser Aktion wurde so bereits die Grenze von 1,5 Millionen Euro geknackt. Mit dem Geld werden regionale, gemeinnützige Projekte unterstützt.

“Mit den vielen Einzelspenden unserer Kunden können wir zahlreiche soziale Projekte unterstützen und so direkt vor Ort helfen. Alleine seit März dieses Jahres haben unsere Kunden über 700.000 Euro für den guten Zweck gespendet. Für diese enorme Spendenbereitschaft sind wir sehr dankbar”, sagt Lavinia Ahmad, Leitung Nachhaltigkeit bei Kaufland.

Welcher Einrichtung die Spende zugutekommt, steht direkt auf der Spendenbox, die bei den Leergutautomaten steht. Die Empfänger sind meist Organisationen, die Kinder, Jugendliche oder Familien unterstützen. Weitere Spenden unterstützen die Tafeln, Pflegeeinrichtungen oder den Tierschutz.

Um auch in Zukunft, gemeinsam mit den Kunden, soziale, regionale Projekte zu unterstützen setzt  das Unternehmen diese Spendenaktion weiter fort.

Bitte schreibt uns indes eure Meinung zu diesem spannenden Thema. Auf Supermarkt Inside oder bei Facebook und meldet euch gleich auf der Startseite zum unserem kostenlosen Report an!

Anzeige

 

Content und Bild: Pressemitteilung von Kaufland Deutschland vom 13.12.2021

 

 

 

 

 

 

 

Serien Navigation<< Edeka: „Für mich, für alle – jede Impfung zählt!“Auch NORMA ruft zum Impfen auf – der VVS macht es vor…. >>

Trend

Nach Oben