Werbung
REWE-News

Der DFB und Rewe wollen mehr

REWE und DFB fördern gesunde Ernährung im deutschen Fußball

“Torhunger – Richtig ernähren. Besser kicken.” – unter diesem Motto verlängern REWE und der DFB ihre Ernährungspartnerschaft und möchten die Bedeutung richtiger Ernährung nachhaltig im deutschen Fußball verankern – von den Nationalmannschaften bis in den Amateurbereich.

   - REWE und DFB weiten ihre seit elf Jahren bestehende 
Partnerschaft aus 
   - Initiative will gesunde Ernährung im deutschen Fußball 
etablieren und u.a. Kinder und Jugendliche für das Thema begeistern 
   - Mithilfe führender Ernährungsexperten sollen individuelle 
Bestleistungen von der Spitze bis zur Basis gefördert werden 
   - Umfangreiches Service-Angebot für Fußballer und REWE-Kunden auf 
torhunger.de 

“Offizieller Ernährungspartner des DFB”

Seit 2008 pflegt REWE eine enge und vertrauensvolle Partnerschaft mit dem Deutschen Fußball-Bund. Mit der erneuten Vertragsverlängerung weiten beide Partner ihre erfolgreiche Zusammenarbeit jedoch aus. Und definieren weitere zentrale Eckpunkte ihrer gemeinsamen Strategie, deren Ziel die Etablierung gesunder Ernährung im deutschen Fußball ist. Und zwar von der Spitze bis zur Basis.

Eine richtige Ernährung fördert Bestleistungen im Fußball.

Das gilt für Profi- und Amateurspieler gleichermaßen. Mit einem gesunden und ausgewogenen Speiseplan können Fußballspieler ihre Leistung auf dem Platz signifikant steigern. Besonders der Jugendbereich kann von der Initiative profitieren. Dementsprechend essen derzeit noch 86 Prozent der deutschen Kinder zu wenig Obst und Gemüse[1]. Die Leitidee einer gemeinsamen Nachhaltigkeitsstrategie zur Verankerung einer richtigen Ernährung in Sport und Gesellschaft vereinen REWE und der DFB unter dem Motto “Torhunger – Richtig ernähren. Besser kicken.”

Hieraus wird eine Vielzahl an Initiativen abgeleitet, die sich vom DFB-Fußball-Abzeichen über den Schulfußball bis hin zu Engagements in mehr als 2.000 Fußballvereinen erstrecken. REWE wird richtige Ernährung als einen festen Programmpunkt innerhalb dieser Breitensportangebote etablieren und auf diesem Weg seine umfangreiche Expertise allen Fußballern im Amateurbereich zugänglich machen, insbesondere Kindern und Jugendlichen.

Trainer und Eltern machen mit

“Wir wollen die Trainer und Eltern dabei unterstützen, Kinder und Jugendliche zur richtigen Ernährung zu motivieren, damit sie ihre Leistung auf dem Fußballplatz steigern können. Außerdem soll aufgezeigt werden, dass es Spaß und Freude machen kann, sich ausgewogen zu ernähren und somit beste Voraussetzungen für ein gesundes Leben zu schaffen”, sagt Peter Maly, COO REWE.

Auch in der DFB-Akademie spielt das Thema Ernährung eine große Rolle. Experten von REWE und dem DFB wollen gemeinsam neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zusammentragen, analysieren und so aufbereiten, dass sowohl die Profis als auch die Fußballer an der Basis unmittelbar vom gemeinsamen Wissen profitieren können. Teil dieses Expertenteams ist Mona Nemmer, die als studierte Ernährungswissenschaftlerin und gelernte Köchin mit großem Erfolg die Ernährungsabteilung des Champions-League-Siegers FC Liverpool leitet. Zudem wird das Thema richtige Ernährung einen noch höheren Stellenwert in der DFB-Trainerausbildung – von der C-Lizenz bis zum Fußball-Lehrer – einnehmen und einen festen Bestandteil in den Lerneinheiten bilden. Damit können zukünftig auch Fußballtrainer dabei unterstützen, eine gesunde und ausgewogene Ernährung nachhaltig gesellschaftlich zu etablieren.

Richtig ernähren….

“Die richtige Ernährung spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, permanent Top-Leistungen abzurufen. So wie Spielanalysten und Scouts, Mediziner und Athletiktrainer zum festen Expertenkreis einer Mannschaft gehören. So zählen inzwischen auch Ernährungsberater dazu. Ich freue mich, dass wir mit REWE für das Themenfeld der gesunden Ernährung weiterhin einen starken Partner an unserer Seite wissen”, so Oliver Bierhoff, Direktor Nationalmannschaften und Akademie.

In einer eigens angelegten Content-Welt unter torhunger.de sowie auf Deutschlands größter Amateurfußball-Plattform www.FUSSBALL.DE bieten REWE und der DFB interaktive Inhalte, wie Rezepte, Infos oder hilfreiche Tipps und Tricks zur richtigen Ernährung im Fußball-Alltag an.

Dr. Friedrich Curtius, DFB-Generalsekretär: “Ich begrüße es sehr, dass sich REWE und der DFB gemeinsam für richtige Ernährung engagieren, und dies auf allen Ebenen des Fußballs – von der Spitze bis zur Basis. Wir wollen damit auch einen Beitrag leisten und aufzeigen, wie wichtig richtige Ernährung nicht nur für den Sport, sondern für das ganze Leben ist.”

Fotos zum Download gibt es unter https://presse.rewe.de/mediendateien/.

Quellenangabe 
[1] Robert Koch-Institut Berlin, Journal of Health Monitoring, 2018, 
3
(2)

Über REWE:

Mit einem Umsatz von 23,8 Mrd. Euro (2018), mehr als 140.000 Mitarbeitern und über 3.600 REWE-Märkten gehört die REWE Markt GmbH zu den führenden Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Die REWE-Märkte werden als Filialen oder durch selbstständige REWE-Kaufleute betrieben.

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 61 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren mehr als 360.000 Beschäftigten in 22 europäischen Ländern präsent.

Für Rückfragen und Fotos:

REWE Unternehmenskommunikation, presse@rewe.de

Serien Navigation<< “Bester Weinfachhändler Online” soll Lidl sein!Der 1. Juli ist der Tag der Früchte >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben