Allgemein

Das “Meisterwerk” des Berliner-Lebensmitteleinzelhandels in Wilmersdorf

Store-Check Berlin: Wir waren auch bei “…nah und gut”  in der Güntzelstraße 40

Im Rahmen unserer Berlin-Schönberg-Tour haben wir einen kleinen Abstecher nach Wilmersdorf gemacht.

Ziel dieses kleinen Umwegs war der “…. nah und gut”-Markt, der in Realität unter dem Motto “DelikatEssen”-Discounter  am Markt agiert.

Es ist kaum zu glauben, was sich hinter der einfachen Fassade des klassischen Berliner Mehrfamilienhauses in der Güntzelstraße abspielt.

Auf nur  knapp 450 qm betreibt der Berliner Lebensmittelkaufmann Stefan Voelker eine Fleisch- und Delikatessentheke mit angeschlossenem Supermarkt.

Wir  waren in unserem Berufsleben schon in sehr sehr vielen  Supermärkten und SB-Warenhäusern mit exzellenten Frischebereichen unterwegs.

Aber was das Team von Stefan Voelker hier in diesem relativ kleinen unscheinbaren Markt an Sortimentsleistung und Frische-Kompetenz zelebriert, ist der absolute Hammer.

Betrachten wir nur mal ein paar Highlights aus der Fleischabteilung:

Diese Theke hat uns absolut begeistert.

Wir haben an einem normalen Mittwochnachmittag zwei dicke Scheiben” Bistecca alla Fiorentina” vom weißen Rind der Toskana gekauft. Dieser kleine Testeinkauf für  100g  je 4,99 Euro hat uns satte  57,88 Euro gekostet.

Nur vorab, das Fleisch war jeden Cent seines Preises wert.

Der Kilo Preis lag ca. 2.-Euro unter den Preisen der wenigen deutschlandweiten Wettbewerber.

Wir gehen anhand dieses Beispiels davon aus, dass dies die Grundlage der Preiskonzeption ist, die für den Begriff “Discount” im Firmen Logo steht.

Denn das gesamte Sortiment im Markt, sowie die hochwertige Gesamtausstattung, ist alles andere als Discount.

Absolute Premium-Ware zu guten Preisen, die eigentlich nur in der Sterne Gastronomie verarbeitet wird .

Die Ware aus unserem Testeinkauf  haben wir am nächsten Abend gegrillt, das Geschmackserlebnis war absolute Klasse.

Wenn wir noch in Berlin leben würden, wären wir in diesem Markt, an dieser Theke auf jeden Fall Stammkunden.

Profilierung durch konsequente Kundenorientierung.

Diese Bilder haben wir live gemacht und wir waren nicht angemeldet.

Stefan Voelker ist es gelungen in seinem 450 qm großen Markt eine Sortimentsleistung zu generieren, die dafür sorgt, dass die Kundschaft aus der gesamten Hauptstadt und dem Umland anreist.

In einem persönlichen Gespräch erklärte der Inhaber gegenüber Supermarkt-Inside, dass der heutige Leistungsstand auf der Fläche ein sehr langer Weg mit viel Leidenschaft und Konsequenz war.

Auch unserer Meinung nach , gehört diese Fleischabteilung ,mit dem Schwerpunkt Rind (70% Anteil) zu den aller besten in Deutschland.

Wie wir in unserer Vorankündigung zum Store-Check Berlin-Schöneberg bereits geschrieben haben, wollen wir mit unseren Lesern die jeweils besuchten Märkte bewerten.

Der “…nah und gut”-Markt von Herrn Voelker gehört auf jeden Fall zu den absoluten Top-Märkten in ganz Berlin.

 

Liebe Leser, habt Ihr Erfahrung mit diesem  ganz besonderem Markt?

Wir bitten hier um euren Kommentar.

 

Foto:SMI/Internet Werbung …nah und gut

 

Werbung

Trend

Nach Oben