Bonial

Bonial Branchentreff “Home & Living“ 2024: Positive Zukunftstrends im Fokus

Dieser Beitrag ist Teil 72 von 73 in der Serie Bonial

Am 6. Juni 2024 lud Bonial zum vierten Mal führende Entscheidungsträger:innen der Möbel-, Einrichtungs- und DIY-Branche in das Berliner Headquarters ein.

Hochkarätige Referent:innen und Branchen-insider:innen diskutierten über zentrale Fragen: Welche aktuellen Entwicklungen prägen die Home & Living Branche und welche Trends lassen sich daraus für die Zukunft ableiten? Gemeinsam wurde ein umfassender Blick auf die Herausforderungen sowie Chancen im digitalen und stationären Handel geworfen.

CY-20240606_BranchenTreff-1898

Dazu versammelten sich zahlreiche namhafte Vertreter:innen aus dem Handel (u.a. Bauhaus, Hagebau, Hornbach, Jysk, XXXLutz, Woolworth) und Expert:innen, um in sieben abwechslungsreichen Keynotes den Trends, Innovationen und Herausforderungen der Branche zu lauschen und anschließend zu diskutieren.

CY-20240606_BranchenTreff-826

„Laut unseren jüngsten Umfrageergebnisse möchten sich 90% der Konsument:innen wieder etwas gönnen…

Sebastian Kerkhoff, Senior Vice President bei Bonial, eröffnete den Branchentreff mit einer optimistischen Botschaft: „Laut unseren jüngsten Umfrageergebnisse möchten sich 90% der Konsument:innen wieder etwas gönnen. Dies zeigt, dass die Bereitschaft für größere Anschaffungen wieder steigt. Beeindruckende 95% suchen aktiv nach guten Preisen und Angeboten, während 17% aktuell Käufe im Bereich “Home & Living” planen.” Die anhaltende Beliebtheit des stationären Handels wird ebenfalls unterstrichen. Genau hier setzt Bonial an. Als Marktführer der digitalen Angebotskommunikation, unterstützt Bonialseine Handelskunden auf kaufDA und MeinProspekt durch zielgerichtete Angebotskommunikation und baut somit eine wertvolle Brücke zwischen Verbraucher:innen und Handel. 

CY-20240606_BranchenTreff-1080

Dr. Eva Stüber, Mitglied der Geschäftsführung des IFH Köln,

beleuchtete anhand fundierter Zahlen, Daten und Fakten die Marktentwicklung, die Bedürfnisse der Kund:innen und Veränderungen in der Wettbewerbssituation im Möbel-, Einrichtungs- und Baumarkt-Segment. „Umweltschutz und nachhaltiges Leben bieten Chancen für neue Geschäftsfelder”, so Stüber. Denn eines ist laut Stüber klar, im Handel herrscht viel Bewegung  eine klare Vision und auch Kundenzentrierung als Ausgangpunkt jedes Handels sind essenziell: „Fragen Sie sich zuerst, was die Kund:innen brauchen und entscheiden Sie erst dann, welche Technologien Sie einsetzen wollen.” 

CY-20240606_BranchenTreff-1127

In seiner Keynote über Smart Analytics für die stationäre Customer Journey enthüllte Sebastian Deppe,

VP DACH bei Ariadne Maps GmbH, wie Einzelhändler Frequenzen und Laufwege untersuchen. „Das “Home & Living” Segment ist wie kaum eine andere Handelsbranche stationär geprägt”, so Deppe. Die Verknüpfung von Online- und Offline-Kanälen bietet in der Möbel-, Einrichtungs- und DIY-Branche enormes Potenzial. Deppe zeigte, wie neue Technologien helfen, Frequenzen, Laufwege und Kopplungen zu verstehen und zu nutzen, was authentisches Omnichannel-Marketing ermöglicht. Das Ariadne-System analysiert somit u.a., wer wann welche Abteilung betritt, aber auch die Laufwege und Verweildauer der Konsument:innen vor Ort. 

CY-20240606_BranchenTreff-1228

Ilias Benameur, Co-Founder und Geschäftsführer von gen-up,

sprach über „Reach me if you can – Wie Marken 2024 Communities erobern“. Er betonte, dass 85% der Social-Media-Anzeigen innerhalb der ersten drei Sekunden weitergeswiped werden. Benameur zeigte, wie seine Agentur gen-up eine Brücke zu den „Unreachables“ baut, die klassische Kanäle wie Print und TV ignorieren. Anhand von Best-Practice-Beispielen aus dem Handel wie Motel a Miio, Westwing und Deichmann zeigte er, wie Unternehmen durch eine fundierte Content-Strategie langfristig Communities aufbauen können. „Die Community sollte immer im Vordergrund stehen, der Inhalt muss authentisch sein und das Community-Management sollte aktiv sein”, so Benameur. 

CY-20240606_BranchenTreff-1766

Patrick Kühl, Leiter für strategische Initiativen und Partnerschaften bei Alibaba,

referierte über die Zukunft des B2B-Handels und Innovationen auf dem globalen Markt. Er gab exklusive Einblicke in das Alibaba.com-Ökosystem und betonte, wie deutsche Unternehmen von digitalen Handelsmöglichkeiten und innovativen Technologien profitieren können, insbesondere im Bereich “Home & Living”, denn Deutschland ist mittlerweile der sechstgrößte Markt für Alibaba.com. Kühl erläuterte, wie B2B und B2C auf der Plattform verschmelzen und hob die zentrale Rolle der künstlichen Intelligenz bei Alibaba.com hervor, die beispielsweise Live-Streams in Sekundenschnelle in viele Sprachen übersetzt, einschließlich der Fragen der Zuschauer:innen. 

CY-20240606_BranchenTreff-2127

Nadja Schick, Managing Partner – Responsible Media / CSR bei GroupM,

sprach in ihrem Vortrag „From Duty to Beauty“ wie Unternehmen angesichts steigender Nachhaltigkeitsregulierungen vor neuen Pflichten stehen und betonte, dass hinter diesen Verpflichtungen auch einzigartige Chancen liegen. Schick zeigte, welche neuen Perspektiven und kreativen Möglichkeiten sich für Unternehmen im Medienbereich eröffnen, wenn sie die Herausforderungen proaktiv angehen. Der Digitale Produktpass (DPP) bietet beispielsweise große Chancen zur Kundenkommunikation und eröffnet neue Werbe-platzierungen. Ebenso wichtig ist die „Green Claims Directive“, die irreführende Nachhaltigkeitswerbeclaims verbietet. „Wer mit grünen Aspekten wirbt, muss sie künftig transparent belegen können“, hob Nadja Schick hervor. 

CY-20240606_BranchenTreff-2378

Abschließend ermöglichte Karsten Kühn, Vorstand Marketing & Mitarbeiter:innen bei der Hornbach Baumarkt AG,

Einblicke zur Haltung, Differenzierung und Konsequenz im erfolgreichen Storytelling bei Hornbach. Unter dem Motto “Yippiejaja-yippie-yippie-yeah” beleuchtete er das Erfolgsrezept der Marke. In einem hart umkämpften Heimwerkermarkt setzt Hornbach auf ein starkes Markenprofil, konsequente Haltung und modernen Anspruch, anstatt sich nur über Effizienz und Preise zu definieren und erläuterte, dass das Unternehmen konsequent vom Kundenblick geleitet wird. „Da Bauen und Renovieren für Kund: innen eine Mission und kein notwendiges Übel sind, verzichtet Hornbach auf zeitlich begrenzte Angebote wie den „Black Friday”, so Kühn.  

Sebastian Kerkhoff, Senior Vice President bei Bonial, betont:

„Ein beeindruckendes Event mit exklusiven Einblicken in die Zukunft des Handels. Im Mittelpunkt standen Trends, Entwicklungen und Herausforderungen, die durch hochkarätige Referent:innen und tiefgehendes Wissen eindrucksvoll beleuchtet wurden. Der Bonial Branchentreff hat sich zu einem Erfolgsformat im Bereich “Home & Living” etabliert und bietet reichlich Zeit für wertvollen Austausch. Ich freue mich bereits auf unsere nächste Veranstaltung!”  

Was haltet ihr von diesem spannenden Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside & wie gekennzeichnet

Content: Pressemitteilung von Bonial International.

Serien Navigation<< „Mach’s wie Paul!”- coole Bonial TV-KampagneNeue Umfrage bestätigt die Bedeutung deutscher Innenstädte >>

Trend

Nach Oben