Werbung
Allgemein

4,7 Mrd. € Umsatz mit Haustieren in Deutschland

Zwei große Player bearbeiten diesen Markt intensiv!

Im stationären Geschäft ist Fressnapf und Maxi-Zoo (große Fressnapf Einheiten) in Deutschland der absolute Marktführer bei der Heimtierversorgung.

In 2016 betrieben Fressnapf und Maxi-Zoo fast 1400 Standorte in unterschiedlichen Ländern.

Auch im Geschäftsjahr 2017 ist ein rasantes Wachstum von 80 neuen Standorten geplant.

Im deutschen Markt sind ca. 900 Märkte der beiden Absatzmarken am Netz. Dabei werden die Märkte in der Regel mit Franchise-Unternehmern betrieben.

Diese erfolgreiche Struktur soll auch in den nächsten Jahren dafür sorgen, dass der Expansions-Motor läuft. Branchenexperten rechnen damit, dass in den nächsten fünf Jahren eine weitere Expansion von 600-800 neuen Standorten stattfinden wird. Dieses rasante Wachstum ist dem sehr dynamischen Unternehmer, Torsten Toeller jederzeit zuzutrauen.

Auch der 2009 an das Netz gegangene E-Shop soll im letzten Jahr ein hohes zweistelliges Wachstum hingelegt haben und macht immerhin schon ca.60 Mio.€ Umsatz.

Der zweite große Heimtierversorger macht bald über 1 Mrd. € Umsatz.

Das ist Zooplus.

Zooplus gilt als die Nummer 1 im Heimtierprodukte-Internethandel, europaweit.

In 2016 erzielte das Unternehmen in allen Absatzmärkten über 900 Mio. € Umsatz mit einem Wachstum von deutlich über 20 % zum Vorjahr.

Insider berichten, dass dieses Wachstum auch in 2017 aufrechterhalten wird und die 1 Mrd. € Umsatzmarke locker übersprungen werden kann.

Im deutschen Markt erzielte die Aktiengesellschaft im letzten Geschäftsjahr über 230 Mio. € Umsatz.

Chancen für alle Marktteilnehmer.

Im deutschen Markt werden über 60 % des Heimtier-Fertignahrungs-Umsatz (ca.2 Mrd. €) im Lebensmitteleinzelhandel/Drogeriemärkte abgeschöpft.

Der deutsche Tierbedarf-Fachhandel macht mehr als 80 % der Bedarfsartikel- und Zubehör-Umsätze.

An diesen Zahlen lässt sich gut feststellen, dass alle Absatzformate noch in der Kernkompetenz der anderen wildern können.

Aber ein aktueller Trend wird sich nicht aufhalten lassen. Die weitere rasante Entwicklung der echten Online- und Multi-Channel Profis in diesem sehr hart umkämpften Segment.

Beachten wir nur die neusten Kampfansagen von Amazon, der amerikanische E-Commerce Profi will jetzt den deutschen Drogeriewaren-Markt intensiv bearbeiten.

Wir wissen das Amazon hier mit einer schnellen Lernkurve an den Start gehen wird und sich zügig die freien Marktanteile vereinnahmt.

Mittlerweile liegt der Umsatz mit den Haustieren in Deutschland im Netz bei über 500 Mio. €, d. h. fast die Hälfte macht Zooplus.

Wie sehen hier wohl die Zahlen in fünf Jahren aus?

 

Wie ist eure Erfahrung mit dieser doch oftmals unterschätzten Warengruppen, kommentiert bitte hier….

 

Fotos:© absolutimages/© dima_pics

Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben