Werbung
Allgemein

Ferienende bringt Umsatzschub

Die letzten gehen, die ersten kommen zurück.

Während die Baden-Württemberger und Bayern sich gerade auf den Weg gemacht haben, sind die Sommerferien in Rheinland-Pfalz und im Saarland schon wieder zu Ende. Nahezu wöchentlich sind jetzt in einem anderen Bundesland die Ferien vorbei. Egal ob die Menschen mit Flugzeug, Auto oder Bahn unterwegs waren, zu Hause angekommen ist der Kühlschrank meist genau so leer, wie die Vorratskammer. Kaum sind die Koffer zum Ferienende ausgepackt, geht es erst einmal zum nächsten Supermarkt, SB-Warenhaus oder Discounter zum Großeinkauf.

Ferienende – Jetzt mit Frische und Molkereiprodukten punkten.

Wer zwei, drei oder vier Wochen in den Urlaub geht, sorgt dafür, dass möglichst keine verderbliche Ware im Kühlschrank und im Obstkorb bleibt. Wieder zu Hause, stehen diese Sortimente natürlich ganz oben auf dem Einkaufszettel.  Frisches Obst und Gemüse sind da genau so gefragt, wie Butter, Milch und Joghurt.

.

Nach dem Urlaub in der Ferne, sehnt sich der Rückkehrer natürlich auch verstärkt nach regionalen Produkten. Andererseits haben viele in den südlichen Urlaubsregionen exotische Früchte lieben gelernt. Deshalb sollten Papayas, Mangos und Litschis im Sortiment nicht fehlen. Als kleiner Tipp seien noch Limetten genannt. Denn für viele gehört zum ersten Anschauen der Urlaubsbilder, der an der Strandbar so geschätzte Caipirinha dazu. Am besten zu den Limetten gleich Rohrzucker und Cachaca dazu dekorieren.

Ferienende – Getränke sind der Renner.

Kaum zu glauben aber viele Heimkehrer erleben momentan zu Hause heißere Temperaturen als an ihrem Urlaubsort. Die Vorräte sind vor den Ferien geschmolzen, das Leergut stapelt sich in den Haushalten. Mit einem Ansturm auf die Getränkeabteilungen und Getränkemärkte ist also auf jeden Fall zu rechnen. Da atmen die Brauereien und Mineralbrunnen auf, denn endlich kommt wieder das in diesem Sommer so heiß begehrte Leergut zurück. Die Mitarbeiter in den Getränkeabteilungen kommen aber mit Sicherheit ins schwitzen. Heißt es doch, mit der Leergutmenge klar zu kommen und gleichzeitig immer für gut bestückte Paletten und Regale zu sorgen.

 

Wie bereitet Ihr Euere Geschäfte auf den Ansturm nach Ferienende vor? Unser Blog freut sich auf Eure Tipps.

 

Bilder: Rakutt/ supermarkt inside

 

 

 

Comments

comments

Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung
Werbung
Nach Oben