Wissensaustausch

Die Perlen des Sommer sind Kirschen

Kirschen sind das beliebteste Steinobst.

Seit wenigen Tagen notieren die Verkaufspreise von süßen Kirschen deutlich unter 10,00 € und in der Werbung sogar schon unter 4,oo €. Das ist ein klares Zeichen dafür, dass die heiße Phase der Kirschen-Saison eingeläutet ist.

Ab Juni werden die ersten Kirschen im Alten Land gepflückt. Maximal sieben bis acht Wochen vergehen von der ersten Frühkirsche bis zur letzten Knubber. Die Haupterntezeit ist im Juli. Und die späten Sorten werden ab Mitte Juli gepflückt. Diese werden dann meist unter den Namen „Knubberkirschen“ vermarktet. Hinter dem liebevoll-lautmalerischen Namen wie Valeska, Regina, Karina oder Oktavia verbergen sich knackige, dicke und festfleischige Früchte mit tiefroter Farbe. Bis in den September hinein gibt es Kirschen im Handel. Abgefüllt in spezielle Foliensäcke können Kirschen bei einem Grad Celsius maximal zwei Monate haltbar gemacht werden.

Zitat eines erfahrenen Händlers:

“Wenn die Kirschen reif sind, beginnt der Sommer.”

Kirschen erfreuen nicht nur den Gaumen, sondern auch das Auge und sind zusätzlich kleine Vitaminbomben. 

Aus diesem Grund kann man dunkle Herzkirschen, die eine knackige Schale mit süßem saftigen Fruchtfleisch haben, auch in riesigen Mengen verkaufen. Wenn sich dann der Verkaufspreis zwischen 4,00€ und 7.00€ eingependelt hat, geht es richtig ab.

Aldi Süd KW 26 2019

Ab KW 25 rollen die Kirschen mächtig an.

Zum Saisonauftakt KW 20 – 24 kamen die in Deutschland angebotene Ware schwerpunktmäßig aus Italien, der VK lag bei ca. 10,00€.

 

Ab KW 22 startete dann schon der türkische Import. Die Hauptmengen aus der Türkei werden ca. in der KW 25-30 erwartet, in dieser Zeitspanne werden wohl die schönen Kirschen wieder verhämmert.

Allerdings waren letzte Woche auch schon die ersten Händler mit einem Kampfpreis von 3,30 € per KG in der Werbung und das für Türkische Ware.

Gerade die großen Discounter haben sich in der Türkei riesige Anbauflächen gesichert, um die Warenversorgung europaweit abzusichern bei aggressiven Preisen.

Kaufland KW 25 2019

Jetzt kommt immer mehr deutsche Ware

Allerdings können wir in diesem Jahr wieder mit reichlich Mengen aus der heimischen Produktion rechnen, denn auch in Deutschland hängen die Bäume voll.

Denn wir haben allein in Deutschland fast 20 Millionen Kirschbäume, die in diesem Jahr toll tragen.

5 Tipps zur Platzierung:

1.Tagesfrische trockene Ware riesig platzieren, wenn möglich immer am gleichen Platz.

2.Geeignete Platzierungshilfe schaffen, um den Verkauf mit Schaufeln zu ermöglichen, analog des Wochenmarktes.

3.Ziel muss es sein, die disponierte Menge täglich zu verkaufen, denn Kühlhaus-Ware, die morgens wieder in den Markt kommt, nässt.

4.Große Preisauszeichnung über der Ware sicherstellen.

5.Verkostungen durchführen/Warenaufbau regelmäßig pflegen

Edeka KW 26 2019

 

Wir wünschen euch viel Erfolg beim ersten High-Light der Steinobst-Saison.

 

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Kirschen-Geschäft, oder habt ihr noch Ideen dazu, bitte kommentiert hier…

Wie läuft bei euch die Kirschen-Saison an? Bitte kommentiert hier oder auf dem Facebook Account von Supermarkt-Inside.

 

Fotos: © karepa – Fotolia.com/ Archiv Supermarkt-Inside

 

Serien Navigation<< Die Möhre kommt nicht ran…Steinfrüchte treiben neue Umsatzrekorde voran >>

Trend

Nach Oben