Werbung
besondere Märkte

Würzburg: Aus Wertkauf wurde Walmart der wurde dann Real

Real 2x in Würzburg ein echter Gigant des Lebensmitteleinzelhandels.

In Würzburg gibt es zwei SB-Warenhäuser von Real. Ein Markt befindet sich an der Industriestraße, der zweite liegt am Europastern/ Nürnberger Str. Beide Filialen haben zusammen genommen eine Einkaufsfläche von 15.000 Quadratmetern.

Beide Häuser gehörten bis 2007 zu Walmart. Da Walmart sein Deutschlandgeschäft aufgab, wurden die 85 deutschen Filialen von der Metro übernommen und in Real-Häuser um geflaggt.

Im Rahmen unserer Store Check Tour Würzburg, haben wir das Flaggschiff  in der Nürnberger Str. besucht.

Im 19. Jahrhundert befandt sich auf dem Gelände des heutigen Warenhauses in der Nürnberger Straße eine Baufirma. Der Bau des heutigen Warenhauses erfolgte schließlich 1976. Allerdings übten diverse Handelsketten wie die SB-Warenhäuser plaza(der ehemaligen coop AG, Frankfurt) und Continent (heute von Real übernommen) mit dieser riesigen Verkaufsflächen. 1986 eröffnete dann in dieser Immobilie der Wertkauf von Hugo Mann. Ende 1997 wurde jedoch der Wertkauf am Europastern von Walmart übernommen und firmierte unter dem neuen Namen. Anfang Mai 2007 wurde der Walmart am Europastern geschlossen und am 24. Mai 2007 als Real wiedereröffnet.

Am 2. Standort in der Industriestraße war die Situation ähnlich.

Ende 1998 übernahm Walmart auch den früheren Interspar in der Industriestraße und benannte ihn um. Ende Juni 2007 verschwand dann der Walmart und der 2. Real entstand.

Die alten Großflächen in Würzburg haben eine echt wechselvolle Geschichte hinter sich.

Genau das war der Grund, warum wir das größte SB-Warenhaus in der Stadt besucht haben. Der Real in der Nürnberger Str. direkt am Europaplatz ist ein echter Gigant. Der Markt wird auf knapp 10.000 qm Verkaufsfläche betrieben und präsentiert sich auf zwei Verkaufsebenen. In der damaligen Zeit war es üblich, dass noch gut laufende Non-Food Geschäft im 1.OG zu realisieren. Hierzu wurde die Foodhalle halb überbaut und mit einer Rollsteige angeschlossen. Ob diese Flächen heute noch wirtschaftlich sind, wollen wir nicht hinterfragen. Jedoch ist es dem heutigen Real-Team gelungen auf dieser Empore eine attraktive Non-Food-Abteilung zu führen, mit der notwendigen Frequenz. Die Sortimentsleistung im Non-Food-Bereich kann sich sehen lassen, gerade in der Weihnachtswoche konnte Real hier am Standort gute Geschäfte machen. Allerdings werden auch die Top-Saisonartikel im EG zusätzlich exklusiv platziert.

Der Food-Store bittet alle Möglichkeiten einer echten Großfläche. Die Frischbereiche und Bedienungstheken sind wohl in die Jahre gekommen, aber die Sortimente sind aktuell. Die Obst und Gemüse-Abteilung wirkt wie ein großer Marktplatz und öffnet den Markt. Alle Food-Trocken Bereiche sind  nach den aktuellen Real-Konzepten realisiert und erfüllen fast alle Kundenwünsche. Die großzügigen Gangbreiten sorgen für einen angenehmen Einkauf, obwohl die gesamte Immobilie schon in die Jahre gekommen ist.

Die Kassenzone besteht aus 16 Service-Kassen sowie 4 SCO-Anlagen. Mit dieser Kassen-Konstellation kann  die SB-Warenhausleitung zu den unterschiedlichsten Tageszeiten die Kundenfrequenz optimal bewältigen.

Fazit:

Nach wie vor ist der Real am Europastern eine zeitgemäße Einkaufsstätte, da der realisierte Handels-Leistungstand auf der Fläche von der Marktleitung gut ist. Allerdings sollte das Top-Management von Real, nicht zu lange warten, zumindest die wirtschaftlichen Elemente des Markthallen-Konzeptes Krefeld nach Würzburg auszurollen.

Wir bewerten den Markt mit guten 20 von 21 möglichen Medaillen.

Welcher ist der beste Markt in Würzburg, macht beim Voting mit, ganz einfach!

Meldet euch mit eurer E-Mail-Adresse bei uns im Blog an und unter Marktbewertungen könnt ihr z.B. die Handelskette und „Würzburg“ eingeben. Schon erscheinen die betreffenden Märkte.

Dann nur die Anzahl der Medaillen anklicken –fertig!

Einfach pro Markt die nach eurer Meinung richtige Medaillen-Anzahl vergeben.

3 Medaillen = alles super

2 Medaillen = gut

1 Medaille  = kleinere Mängel

keine Medaille = nicht so gut

Und hier geht es zu unserem Voting-Portal.

Es bleiben (nur) 4 Wochen Zeit, um die Supermärkte abschließend zu bewerten. Dann werden wir das Endergebnis in einem Beitrag im Blog würdigen.

Bis dahin bleibt es spannend!

Beitragsbild und  Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

 

Serien Navigation<< Nicht Real oder Kaufland sondern Ullrich “Mit Video”Großfläche vor mehr als 100 Jahren: „Marheineke Markthalle“. >>

Comments

comments

Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung
Werbung
Nach Oben