Werbung
Allgemein

Lidl und Kaufland knacken jetzt die 100 Milliarden Umsatz.

Kaufland und Lidl mit guten Zahlen, 103 Milliarden Umsatz im Visier!

Im laufendem Geschäftsjahr wollen die Macher von Lidl und Kaufland laut aktuell vorliegender Informationen die Umsätze auf über 100 Milliarden Euro entwickeln. Das letzte Geschäftsjahr haben die Discount-Profis mit 96,9 Milliarden Euro Umsatz in der gesamten Gruppe abgeschlossen. Lidl steuert dazu 74,6 % am Umsatz bei und Kaufland 22,3 %.

Kaufland konnte sich im schweren Marktumfeld gut behaupten

Kaufland betreibt zurzeit indes 1270 SB-Warenhäuser in Europa. Allerdings war das Expansionstempo im letzten Jahr etwas geringer, da sich die Großflächen-Spezialisten voll auf die Weiterentwicklung der Bestandsflächen fokussierten. Immerhin konnte das agile Team aus Heilbronn, allein in Deutschland von den 660 hier betriebenen Märkten, schon mehr als 350 modernisieren. Das dieser enorme Kraftakt auch auf das Geld geht und dementsprechend das deutsche Ergebnis belastet, dürfte allen Beteiligten klar sein.

Dem entsprechend konnte Kaufland in einem sehr schweren Marktumfeld für Großflächen dennoch den Umsatz auf internationalem Niveau um 3 % steigern. Gerade die Auslandsgesellschaften der SB-Warenhaus-Sparte machen dem Management am Neckar viel Freude. Allerdings schlagen auch die Bemühungen im deutschen Markt allmählich an. Trotz der gewaltigen Umbauaktivitäten im deutschen Filialnetz, konnte der Umsatz in der Heimat um knapp 1 % positiv entwickelt werden. Diese Performance liegt immerhin über dem Schnitt aller deutschen Großflächen-Betreiber.

Lidl mit Aldi fast auf Augenhöhe

Lidl konnte weltweit den Umsatz auf 68,6 Milliarden Euro im letzten Geschäftsjahr entwickeln. Dem zu Folge konnten die 10 460 Lidl-Märkte ein beachtliches Umsatzplus von 7,4 % zum Vorjahr generieren. Auch im heimischen Markt legte der “gelb-blaue” Discounter ordentlich zu. Die Umsatzperformance entwickelte sich hier mit plus 5,2 %, recht robust. Jedoch liegen die Zahlen der Erzrivalen aus dem Ruhrgebiet deutlich darüber, gerade Aldi Süd hatte in dem abgelaufenem Geschäftsjahr einen überproportional guten Lauf, dieser ist auch bis heute noch nicht gestoppt. Jedoch haben wir von Insidern erfahren, dass in der Zentrale in Neckarsulm bereits intensiv an der Weiterentwicklung der Sortiments-Strategie gearbeitet wird. Demzufolge soll es zu einer signifikanten Sortiments-Entwicklung kommen, die gerade auf Kundengruppen ausgerichtet ist, die gerne wertiger und nachhaltiger einkaufen möchten.

7 Milliarden Investitionen stemmte das gesunde Unternehmen

Schon heute ist der süddeutsche Handelskonzern die Nr. 4 in der Welt. Rund 400.000 Mitarbeiter beschäftigt der Handels-Gigant in ganz Europa und den USA. 7 Milliarden Euro investierte die Gruppe in seine beiden erfolgreichen Handelsformate. Die Erfolgsstory der Discount-Macher, rund um Kaufland und Lidl, ist noch lange nicht am Ende.

 

Wer von euch kennt sich in der Schwarz-Gruppe etwas aus und hat weitere Themen? Bitte kommentiert hier….

 

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< So punktet Penny mit PAYBACK

Comments

comments

Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung
Werbung
Nach Oben