Werbung
Allgemein

Aufhübschung bei Kaufland, wir haben einen Testeinkauf durchgeführt!

Kaufland will in den nächsten Jahren hunderte Märkte aufhübschen, wir haben einen fertigen Markt getestet.

In der Fachpresse konnte man in den letzten Wochen immer öfter lesen, dass Kaufland offensichtlich mit der Performance auf der Fläche Schwierigkeiten haben soll. Die Kundenfrequenz sei rückläufig und der Umsatz sei unter Druck. Des Weiteren sollen die unterschiedlichsten Sortiments-Entscheidungen im Zickzack-Kurs zustande gekommen sein. Dieses von der Fachpresse  beschriebene Szenario muss ja in den Märkten sichtbar sein, also, da müssen wir mal hin.

Da unser Büro im unmittelbaren Einzugsgebiet einiger bedeutender Kaufland-Märkte liegt, sind wir am letzten Samstag zum Kaufland (Store Check) einkaufen gefahren.

Unser Test-Markt liegt im Heilbronner Land und Kaufland ist in seinem Wettbewerbsgebiet der Platzhirsch.

Die Aufhübschung ist schon aus weiter Ferne erkennbar.

Standfahne, Außenbeschilderung und das Farbkonzept –  alles neu und frisch. Selbst die Parkplätze wurden überarbeitet, so entstanden Stellplätze, die für die PKW’s der heutigen Zeit richtig dimensioniert sind. Definitiv haben hier die Vorbilder der Stellplatz-Bemessung wie Golf 1 oder Trabi endlich ausgedient. Die Einkaufswagen-Boxen auf der ganzen Anlage sind ausgetauscht und dem Farbkonzept angepasst. Das gilt auch für die gesamte Image-Beschilderung sowie für die gesamte Außen- und Innen-Plakatierung.

 

Also, der neue Aussenauftritt der Aufhübschung ist schonmal gelungen.

Auf der Marktfläche angekommen, wirkt der modernisierte Kaufland-Markt hell, freundlich, sauber und transparenter in der Gesamtanmutung. Die reduzierte Regalhöhe sowie die offensichtlich entfallene Kunden-Zwangsführung zahlt ordentlich ein auf die vorgenannte Empfindung.

Die Obst und Gemüse-Abteilung in Verbindung mit dem neuen wesentlich größeren Backshop bilden den ersten großen Frische-Bereich direkt hinter der entfallenden Eingangsanlage.

Die dann folgende Trocken-Regalierung ist von der Grundstruktur fast unverändert. Allerdings ist die Warenbelegung in den Food und Non-Food Achsen wesentlich übersichtlicher geworden, ein Effekt der neuen Sortiments-Struktur. Fast alle Warengruppen wurden auf andere Lagen im Markt verlegt.

Der gesamte Haupt-Frische-Bereich im mittleren Markt mit seiner Bedienungstheke ist von der Struktur unverändert. Hier wurde aber das Farbkonzept angepasst und eine neue Warenbelegung erarbeitet.

Die Aufhübschung:

Neue Farbe sowie Plakate und Symbole, geänderte Warenbelegung, neue Sortiments-Struktur und viel Ordnung.

Wir, das Team von Supermarkt-Inside wollen uns nicht den kritischen Stimmen der Fachpresse anschließen. Wir halten diese Aufhübschung für gelungen, die Kunden finden einen modernen, frischen und aktuellen Markt vor. Dass die Kundschaft den Umbau-Stress noch etwas verdauen und die neuen Leistungen erst erkennen muss, ist dabei leider fast unumgänglich. Aber die aktuelle Preisleistung in der Werbung spendet schon etwas Trost.

Unser 160€ Testeinkauf war prima, wir bewerten den Markt mit 19 von 21 zu erreichenden Medaillen bei Supermarkt-Inside.

 

 

Wie sind eure Erfahrungen mit Kaufland, habt ihr einen modernisierten oder aufgehübschten Markt in eurer Nähe, kommentiert bitte hierzu eure Erfahrungen hier…

 

Fotos: SMI

 

 

Serien Navigation<< Das neue KauflandKaudewitz zieht den Stecker, Schluss für Kaufland-Lieferservice >>

Comments

comments

Werbung
1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Steve

    25. September 2017 at 21:31

    Die Kauflandfiliale in 39387 Oschersleben ist einer von vier bundesweiten Testmärkten. Das neue Design wurde dort seit November 2016 getestet. Auch die SB-Kassen. Im Juli hat man den Markt erneut den Kundenwünschen angepasst. Jetzt ist die viele sehr gelungen. Die solltet ihr euch mal anschauen!

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung
Werbung
Nach Oben